9.11.2017: Melanie Raabe liest im JAM-Café

Am Don­ners­tag, 9. Novem­ber, kommt die inter­na­tio­nal gefrag­te Spie­gel-Best­sel­ler­au­to­rin Mela­nie Raa­be aus Köln nach Mep­pen, um aus ihrem zwei­ten Psy­cho­thril­ler „Die Wahr­heit“ zu lesen. Schon um ihren ers­ten Thril­ler „Die Fal­le“ ris­sen sich die Film­pro­du­zen­ten. Er wird in Kür­ze ver­filmt. Ort der Lesung ist das Jugend- und Kul­tur­zen­trum JAM. Beginn: 20 Uhr, VVK hier.

Vor sie­ben Jah­ren ist der rei­che Geschäfts­mann Phil­ipp Peter­sen wäh­rend einer Süd­ame­ri­ka­rei­se spur­los ver­schwun­den. Seit­her zieht sei­ne Frau Sarah (37) den gemein­sa­men Sohn allei­ne groß. Doch dann erhält Sarah wie aus hei­te­rem Him­mel die Nach­richt, dass Phil­ipp am Leben ist. Die Rück­kehr des ver­meint­li­chen Ent­füh­rungs­op­fers löst ein gewal­ti­ges Medi­en­in­ter­es­se aus. Sarah hat zwie­späl­ti­ge Gefüh­le, nach all der Zeit ver­ständ­lich. Sie hat eine har­te Zeit hin­ter sich. Gera­de war sie dabei, sich von der Ver­gan­gen­heit zu lösen.
Ihr Ehe­mann taucht, wenn man so will, zur Unzeit auf. Was wird wer­den? Gibt es eine gemein­sa­me Zukunft? Sie ist auf alles vor­be­rei­tet, nur auf das eine nicht: Der Mann, der aus dem Flug­zeug steigt, ist nicht der, als der er sich aus­gibt. Es ist nicht ihr Ehe­mann. Es ist ein Frem­der – und er droht Sarah: Wenn sie ihn jetzt bloß­stel­le, wer­de sie alles ver­lie­ren: ihren Mann, ihr Kind, ihr gan­zes schein­bar so per­fek­tes Leben …

Mela­nie Raa­be wur­de 1981 in Jena gebo­ren. Ihr Thril­ler „Die Fal­le“ war inter­na­tio­nal eines der heiß­um­kämpf­tes­ten Bücher der letz­ten
Jah­re. Der Roman wur­de bis­lang in 21 Län­der ver­kauft. TriStar Pic­tures sicher­te sich die Film­rech­te. Mela­nie Raa­be lebt und schreibt in Köln.

 

Die Wahr­heit“ ist ihr zwei­ter Roman.
„Die deut­sche Meis­te­rin des Duells schlägt zu.“
Elmar Kreke­ler, Die Welt
„(…) ein atem­lo­ser Psy­cho­thril­ler, gran­dio­se Bil­der der Angst,
ein furio­ses Fina­le. Per­fek­ter Page­tur­ner.“
Vol­ker Albers, Ham­bur­ger Abend­blatt
„Raa­be balan­ciert an den Abgrün­den ihrer Figu­ren ent­lang und schlägt dabei gekonnt meh­re­re Haken. Ein (unblu­ti­ger) und doch extrem ner­ven­stra­pa­zie­ren­der Psy­cho­thril­ler.“
Bri­git­te

.

INFOS:

Ter­min: Don­ners­tag, 09.11.2017
Zeit: 20–22 Uhr
Ort: Jugend- und Kul­tur­zen­trum JAM, An der Blei­che 3, 49716 Mep­pen
Ein­tritt: 12,- €
Tickets: VVK hier.