Alles chill – alles thrill am Samstag im jam!

Zum ers­ten Mal gab sich heu­te der Ver­ein Klang­kul­tur Ems­land e.V.  die Ehre, bei uns im jam ein Kon­zert zu ver­an­stal­ten. Die 400€ aus dem Think Big Pott waren dafür natür­lich genau die rich­ti­ge Hil­fe, hat­ten die Jungs und Mädels doch eini­ge Hoch­ka­rä­ter an Land gezo­gen. Schön für uns als Venue auch mal ein ganz ande­res Musik­gen­re zu bedie­nen, gab es doch von XUL ZOLAR und PROJEKTOR Indie/Elektro, wäh­rend wir uns ja häu­fig eher in der Rock­ge­gend bewe­gen. Dem­entspre­chend heu­te auch ein etwas ande­res Publi­kum, bunt gemischt aus Hare­nern und Mep­pen­ern, schön schön!

Den Anfang mach­ten PROJEKTOR (Foto) aus Ost­fries­land. Front­mann Onno Drei­er ist der Schlag­zeu­ger von Enno Bun­ger und hat­te heu­te auch einen neu­en Gitar­ris­ten im Gepäck. Über­zeu­gen konn­te die Grup­pe von Anfang an durch sehr har­mo­ni­sche Melo­dien und viel Syn­thie-Ein­la­ge. Es herrsch­te also von Anfang an eine sehr ent­spann­te, ver­träum­te Stim­mung im jam.
Sehr sehr abwech­lungs­reich waren dann XUL ZOLAR aus Köln mit einer gro­ßen Band­brei­te an Indie/Elektro Fines­sen! Beson­ders der Schlag­zeu­ger war n Knül­ler! Hammer!

So lie­ßen wir anschlie­ßend in aller Ruhe die­sen fei­nen Abend aus­klin­gen und waren uns sicher, dass das nicht die letz­te Koope­ra­ti­on zwi­schen Haren und Mep­pen war! Gei­ler Shit!
Wei­te­re Fotos hat Mel­li gemacht, die man auf ihrer Face­book­sei­te bestau­nen kann! Ziehts euch rein Leu­te! Bild von Jogi für die Girls!