SENDUNG HERZSTIFTUNG AUS DEM JAM

Seit etli­chen Jah­ren fin­den auf Initia­ti­ve der Deut­schen Herz­stif­tung jähr­lich im Novem­ber die Herz­wo­chen statt. Sehr vie­le der bun­des­weit über 1.000 geplan­ten Vor­trä­ge und Semi­na­re kön­nen in die­sem Jahr nicht als Prä­senz­ver­an­stal­tung durch­ge­führt wer­den. Lei­der auch nicht bei uns in Mep­pen und in der gesam­ten Regi­on Ems­land und Graf­schaft Bent­heim. Außer­ge­wöhn­li­che Umstän­de erfor­dern krea­ti­ve Maß­nah­men. So hat man sich ent­schlos­sen, die Herz­wo­chen in Mep­pen ein­fach digi­tal, mit Unter­stüt­zung des Mep­pe­ner Jugend- und Kul­tur­zen­trums JAM, zu ver­an­stal­ten. Mit Dr. Hoetz, Chef­arzt Kar­dio­lo­gie im Lud­mil­len­stift Mep­pen, und Dr. Rol­fes, Inter­nist, Hümm­ling Hos­pi­tal Sögel, wur­den zwei aus­ge­wie­se­ne Exper­ten zum dies­jäh­ri­gen Schwer­punkt­the­ma „Das schwa­che Herz“ gefun­den. Im Rah­men eines Video-Talks auf dem You­tube-Kanal der Stadt Mep­pen „Mep­pen mag dich“ erklä­ren sie Ursa­chen, Dia­gno­se, The­ra­pie und vor­beu­gen­de Maß­nah­men zu die­ser weit ver­brei­te­ten Krank­heit. Hier könnt ihr die rund ein­stün­di­ge Sen­dung anschauen.