13.5.2017: Erster Konzertabend ***Ausverkauft***

Am 13. Mai ist es end­lich so weit! Das ers­te Kon­zert im neu­en Jugend­zen­trum an der Blei­che! Als Head­li­ner prä­sen­tie­ren wir kei­nen ande­ren als den Rap-Künst­ler Wee­kend. Für nur 5,-€ könnt ihr euch im Vor­kauf einen von nun 300 Plät­zen sichern.

13.5.2017: Erster Konzertabend im neuen JAM

Hiphop.de krön­te ihn 2012 zum New­co­mer des Jah­res und im sel­ben Jahr wur­de er auch von Chim­pe­ra­tor Live gesi­gned: Wee­kend. Sein ers­tes Album „Am Wochen­en­de Rap­per“ erschien 2013 über die Talent­schmie­de Chim­pe­ra­tor Pro­duc­tions und ging direkt auf Platz 3 der deut­schen Album-Charts. Ohne irgend­was, ein­fach so, ein­fach Rap. Getoppt nur vom 2015 ver­öf­fent­lich­ten Nach­fol­ger-Album „Für immer Wochen­en­de, das unmit­tel­bar auf Platz 1 char­te­te. Sein aktu­ells­tes Werk nennt sich „Musik für die die nicht so ger­ne den­ken“ und wur­de in Wee­kend-typi­scher Manier ohne gro­ße Pro­mo-Pha­se am 11.09.2016 der Öffent­lich­keit prä­sen­tiert.

Eins haben alle Alben gemein­sam: Sie neh­men live alles aus­ein­an­der. Wäh­rend ande­re Pop gehen, macht Wee­kend Rap und das auch live so gekonnt wie momen­tan kaum einer in Deutsch­land. Ohne sich dabei zu vie­le Gedan­ken zu machen. Punch­li­nes, Rap und Gefüh­le, auf die Fres­se und direkt in den Kopf. Scheiß drauf, ob der dabei ein­stürzt. Es geht nicht um Geld, Dro­gen, Grou­pies und Sex. Lie­ber fei­ert Wee­kend sein man­geln­des Mode­be­wusst­sein, über­zeugt mit Beob­ach­tungs­ga­be und bis­si­gem Humor. Dass er auch ernst kann, hat er Ende 2016 mit „Das Lied des Jah­res“ gezeigt. 430.000 Views inklu­si­ve.
Ande­re Rap­per kön­nen alles. Wee­kend kann dafür rap­pen. Und das wird er auch 2017 wie­der bewei­sen. Sup­port sind die Indier­ap­per DIE VON GESTERN aus Sögel und die Lokal­ma­ta­do­ren DISTANCE REMAINS und AGAINST RANDY! aus Mep­pen.

.

Infos:

Ter­min: Sams­tag, 13.5.2017
Zeit: 20 Uhr
Ort: Jugend- und Kul­tur­zen­trum JAM, An der Blei­che 3, Mep­pen
Tickets: VVK — Tickets für nur 5€ online hier,

Hard­ti­ckets im alten jam und bei TIM Mep­pen.