10./11.2.2020: Als unsere Großeltern Kinder waren – ein Fotostreifzug durch das alte Meppen

Span­nen­de Fotos und Geschich­ten aus dem alten Mep­pen bie­ten die Foto­aben­de des Hei­mat­ver­eins im Jugend- und Kul­tur­zen­trum JAM. Meh­re­re hun­dert Inter­es­sier­te beglei­te­ten den letzt­jäh­ri­gen Foto­streif­zug durch die Hase­stra­ße, den Pünt­kers Patt und die Ems­stra­ße. Inner­halb weni­ger Tage waren die Ein­tritts­kar­ten für die bei­den Bil­der­aben­de ver­grif­fen. Auf der Büh­ne hat­ten lang­jäh­ri­ge Anwoh­ner Platz genom­men. Sie erzähl­ten vom All­tags­le­ben und von den Bür­gern, die die­ses Stadt­quar­tier präg­ten.

Auf­grund der gro­ßen Reso­nanz möch­te der Hei­mat­ver­ein die­se Ver­an­stal­tungs­rei­he fort­füh­ren. Am 10. und 11. Febru­ar soll der Markt­platz im Blick­punkt ste­hen. An dem Abend wer­den Fotos aus dem Archiv des Hei­mat­ver­eins und aus pri­va­ten Samm­lun­gen gezeigt. Der Ein­tritt kos­tet 3 €. Kar­ten sind im Vor­ver­kauf ab dem 13. Janu­ar 2020 bei der Tou­rist-Infor­ma­ti­on TIM am Markt 4, im Kul­tur­bü­ro in der Kirch­stra­ße 1a und im JAM erhält­lich. Die Medi­en­grup­pe wird die Ver­an­stal­tung am 10.2. erneut live im Inter­net über­tra­gen.

Ort: Jugend- & Kul­tur­zen­trum Mep­pen JAM, An der Blei­che 3, 49716 Mep­pen
Ein­lass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr.