Weltkindertag auf dem Kossehof

Am Sonn­tag, den 20. Sep­tem­ber bestim­men die Kids das nach­mit­täg­li­che Ausflugsziel:
In der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr wird auf dem Kos­se­hof an der Vogel­pohl­stra­ße näm­lich der 18. Welt­kin­der­tag mit einem bun­ten Pro­gramm gefei­ert. Der Ein­tritt ist frei.

Rund 30 Ver­ei­ne und Ver­bän­de sind unse­rem Auf­ruf gefolgt, sich am Pro­gramm des dies­jäh­ri­gen Kin­der­ta­ges zu betei­li­gen.“, freut sich Stadt­ju­gend­pfle­ge­rin Mar­le­ne Schul­ten. Die­sem frei­wil­li­gen Enga­ge­ment sei es geschul­det, dass der Kin­der­tag jedes Jahr ein Erleb­nis sowohl für die gro­ßen als auch für die klei­nen Gäs­te ist. Anläss­lich des vom UN-Kin­der­hilfs­werk UNICEF ins Leben geru­fe­nen Welt­kin­der­ta­ges fin­det die­se Ver­an­stal­tung bereits seit 1997 in Mep­pen statt. Das Mot­to in die­sem Jahr: „Kin­der will­kom­men!“. UNICEF und das Deut­sche Kin­der­hilfs­werk rufen dazu auf, die Rech­te und Bedürf­nis­se aller Kin­der in das Zen­trum von Poli­tik und Gesell­schaft zu stel­len. Aus­drück­lich schlie­ßen die Kin­der­rechts­or­ga­ni­sa­tio­nen dabei Kin­der und Jugend­li­che ein, die als Flücht­lin­ge in Deutsch­land Schutz suchen.Ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm für die gan­ze Fami­lie gibt dem Welt­kin­der­tag auch in die­sem Jahr wie­der einen pas­sen­den Rah­men: Um 14.00 Uhr wird Bür­ger­meis­ter Hel­mut Knur­bein die Besu­cher auf dem Kos­se­hof will­kom­men hei­ßen. Bewe­gungs­an­ge­bo­te laden zum Mit­ma­chen und Toben ein. Selbst­ver­ständ­lich wird auch gemein­sa­mes Malen und Bas­teln sowie Kin­der­schmin­ken und Musi­zie­ren ange­bo­ten. Neue Kas­per­le-Geschich­ten neh­men Groß und Klein mit auf Fan­ta­sie-Rei­se. Schnel­le Hil­fe ver­spricht die „Ted­dy­bär-Kli­nik“, in der ein Ted­dy­dok­tor Kuschel­tie­re unter­sucht und behan­delt. Luft­bal­lon­weit­flug, tra­di­tio­nel­les Stock­brot-Backen, eine Tor­wand mit Geschwind­keits­mess­ma­schi­ne, ein höhen­ver­stell­ba­rer Bas­ket­ball­korb und Was­ser­ziel­sprit­zen run­den das Pro­gramm ab.

Ein abwechs­lungs­rei­ches Büh­nen­pro­gramm mit den „Mep­pen Cheer Stars“ des TV Mep­pen und dem Chor der Johan­nes-Guten­berg-Schu­le sowie span­nen­de Mit­mach­ak­tio­nen wer­den an die­sem Tag Kin­der­au­gen zum Leuch­ten brin­gen. Aber auch die Eltern kom­men mit ver­schie­de­nen Info­stän­den auf ihre Kos­ten. Und spä­tes­tens beim Brat­wurst­stand oder dem Kuchen­buf­fet trifft sich die Fami­lie dann wie­der. Der Ein­tritt ist frei.

Ver­an­stal­ter des Mep­pe­ner Kin­der­ta­ges ist die Stadt Mep­pen in Zusam­men­ar­beit mit dem Arbeits­kreis Kindertag.