17.6.2022: KLEINSTADTCOMEDY 7

Auf­grund der der­zei­ti­gen Coro­na-Beschrän­kun­gen muss der Come­dy-Abend „Klein­stadt­co­me­dy“ ver­scho­ben wer­den. Die Ver­an­stal­tung, die für den 13. März 2021 im Mep­pe­ner Thea­ter und dann am 4.3.3022 geplant war und vom Osna­brü­cker Come­di­an Sven Bens­mann mode­riert wird, soll statt­des­sen am 17.6.2022 statt­fin­den. Es gel­ten die zu dem Zeit­punk gül­ti­gen Coro­na-Rege­lun­gen.Rest­ti­ckets gibt es noch HIER!

Für 13.3.2021 und 4.3.2022 erwor­be­ne Tickets behal­ten ihre Gül­tig­keit, kön­nen aber auch bei der jewei­li­gen Vor­ver­kaufs­stel­le zurück­ge­ge­ben und erstat­tet wer­den, soll­ten man an dem neu­en Ter­min kei­ne Zeit haben. Infor­ma­tio­nen zur Ticket-Rück­erstat­tung gibt es unter 05931–153378.

Die Klein­stadt­co­me­dy 2022 wird auf den 17.06.2022 ver­legt. Sonst bleibt alles so wie gewohnt, viel­leicht sogar etwas bes­ser. Denn die Pla­nun­gen lau­fen bereits auf Hoch­tou­ren und die sieb­te Auf­la­ge der Kult-Show aus dem Mep­pe­ner Thea­ter wird ganz sicher eine Wucht!
Unter Berück­sich­ti­gung aller gege­be­nen Maß­nah­men star­tet das Come­dy-Spek­ta­kel im Mep­pe­ner Thea­ter also wie gewohnt im März in die bereits sieb­te Run­de. Aus­ver­kauft ist die Show schon seit zwei Jah­ren, dass es nun aber in die­sem Jahr wirk­lich zu einer ech­ten Show mit ech­tem Publi­kum und vier fan­tas­ti­schen jun­gen Stand-up Komi­ke­rIn­nen auf der Büh­ne kommt, ist fast zu schön um wahr zu sein. Und doch pas­siert das alles wirk­lich!
Als Host, Mode­ra­tor und All in One Enter­tain­ment Gesamt­pa­ket wird auch in die­sem Jahr wie­der Sven Bens­mann durch den Abend füh­ren. Irgend­wo im Spa­gat zwi­schen Come­dy und Musik, wird der 29 jäh­ri­ge für Nähe, trotz Distanz zum Publi­kum sor­gen und auch wie­der den einen oder ande­ren Ems­land-Insi­der aus sei­ner Kalau­er-Kis­te kramen.

Sven Bens­mann

Im Gepäck hat Sven wie­der ein­mal vier jun­ge Künst­le­rIn­nen, deren Namen sicher­lich bald gan­ze Hal­len, auch außer­halb des Ems­lands, fül­len wer­den.
Herr Schrö­der, vom Staat geprüf­ter Deutsch­leh­rer und Beam­ter mit Frus­tra­ti­ons­hin­ter­grund, wird am 17.06. das Mep­pe­ner Publi­kum hin­ter die ocker­far­be­ne Fas­sa­de eines Päd­ago­gen­tums bli­cken las­sen, das so modern und dyna­misch ist wie ein 56k-Modem. Der Pau­ker mit Pult­sta­tus hat die Sei­te gewech­selt und packt unge­niert aus: über sein Leben am Kor­rek­tur­rand der Gesell­schaft, über intel­lek­tu­ell bar­rie­re­frei­en Unter­richt, die Schul­hof-Lebens­er­war­tung heu­ti­ger Puber­tie­re und die Noten­ver­ga­be nach objek­ti­vem Sym­pa­thie­prin­zip.
Aus Ham­burg kommt Yorick Thie­de ins Ems­land. Der Gewin­ner des Night­Wa­sh Talent Awards wird dabei eini­gen Zuschau­en­den aus der See­le spre­chen kön­nen, denn Yorick ist ein wah­rer Bau­er, auch wenn er nicht unbe­dingt danach aus­sieht und mitt­ler­wei­le sei­nen Lebens­mit­tel­punkt mit 23 Jah­ren nach Ham­burg ver­legt hat.

Herr Schrö­der
BORA
Yorick Thie­de
Ali­c­ja Heldt

Eben­falls aus Ham­burg kommt die wun­der­ba­re Ali­c­ja Heldt ins Mep­pe­ner Thea­ter. Ali­c­ja Heldt erzählt mit vol­lem Kör­per­ein­satz aus ihrem Leben. Das Publi­kum schätzt ihre offe­ne Art – auch wenn es manch­mal unter die Gür­tel­li­nie geht. Es wird laut, chao­tisch und lus­tig. Mit regel­mä­ßi­gen Auf­trit­ten auf der Ree­per­bahn und dem dort ansäs­si­gen Schmidt Thea­ter, bringt Ali­c­ja ech­tes Kiez-Flair ins Ems­land.
Und dann kom­plet­tiert Come­di­an BORA das Quar­tett. Unter dem Mot­to „Lie­be­vol­le Atti­tü­de“ tourt BORA schon seit eini­gen Jah­ren über die klei­nen Büh­nen der Repu­blik und schafft es immer wie­der sei­ne tür­ki­schen Wur­zeln gekonnt in sei­ne deut­sche Come­dy ein­flie­ßen zu lassen.


Dass also am 17.06.22 end­lich wie­der eine Klein­stadt­co­me­dy im Thea­ter in Mep­pen statt­fin­det ist längst über­flüs­sig, denn die­se 4 Akteu­re, mit­samt Sven Bens­mann, schar­ren gefühlt schon viel zu lan­ge mit den Hufen, um die­se tra­di­tio­nel­le Show-Sen­sa­ti­on auf die Büh­ne zu brin­gen.
Letz­te Tickets HIER!