15.10.2022: DE SCHKANDOLMOKERS | PUNK OP PLATT

Schkan­dol ist das platt­deut­sche Wort für „Krach“ und der Name ist bei die­ser Band Pro­gramm. Auf der Büh­ne wird Schkan­dol, Witz und eine gehö­ri­ge Por­ti­on Punk­rock gebo­ten. Die vier Her­ren zei­gen, dass Punk­rock und Platt zusam­men­ge­hö­ren wie Krab­be und Bröt­chen. Bei Hits wie „Trek­ker Förn!“ oder „Mors Hoch“ gibt es im Publi­kum kein Hal­ten mehr. Mitg­röhl­fak­tor garantiert.

2012 gegrün­det, haben die Platt­punks schon unzäh­li­ge Büh­nen im platt­deut­schen und nicht platt­deut­schen Raum bespielt und sind zudem Gewin­ner des Platt­sounds Con­test und teil­ten sich schon mit Bands wie „De Foff­tig Penns“ und „Torf­rock“ die Bühne.

Ver­an­stal­tungs­ort: JAM Mep­pen, An der Blei­che 3, 49716 Meppen

Ein­tritt: 10 €, 8 € für Jugendliche

Vor­ver­kauf: > HIER außer­dem an der Abendkasse.

Die­se Ver­an­stal­tung wird mit Mit­teln der Regio­na­len Kul­tur­för­de­rung des Lan­des Nie­der­sach­sen gefördert.

Face­book: https://www.facebook.com/events/365381625749868/?acontext=%7B%22event_action_history%22%3A[%7B%22surface%22%3A%22page%22%7D]%7D

18.–21.10.2022: HERBSTFERIENPROGRAMM

Nur noch weni­ge Wochen bis zum Start der Herbst­fe­ri­en. Dass die­se abwechs­lungs­reich und alles ande­re als lang­wei­lig wer­den, dafür sorgt das Herbst­fe­ri­en­pro­gramm des Jugend- und Kul­tur­zen­trum JAM für Kids im Alter von 8 bis 18 Jahren.

In der ers­ten Woche der Herbst­fe­ri­en bie­ten die Schüler*innen der Klas­se FSP 22.3 der Mari­en­haus-Fach­schu­le für Sozi­al­we­sen ver­schie­de­ne Work­shops für Kin­der im Alter von 8 bis 11 Jah­ren in den Räum­lich­kei­ten sowie im Außen­be­reich des JAMs an. Ob Bau­en von lus­ti­gen Sei­fen­kis­ten, schnel­len Spee­ren, bun­ten Traum­fän­gern oder krea­ti­ven Wind­spie­len – hier kommt jedes Kind auf sei­ne Kos­ten. Span­nend geht es außer­dem beim „Escape Room“ zu, wo in Team­work knif­fe­li­ge Lösun­gen gefun­den wer­den müs­sen. Die Work­shops fin­den vom 18. bis zum 20.10.2022 täg­lich vor­mit­tags und nach­mit­tags statt. Es besteht die Mög­lich­keit, an meh­re­ren Work­shops teilzunehmen.

Auch die Jugend­li­chen kön­nen sich freu­en: am Frei­tag, den 21.10. fin­det eine Tages­fahrt mit dem Bus zum Movie Park Bot­trop statt. Teil­neh­men kön­nen Jugend­li­che im Alter von 12 bis 18 Jahren.

Da die Anzahl der Teil­neh­men­den für alle Ver­an­stal­tun­gen beschränkt ist, kön­nen Plät­ze ab Diens­tag, 04.10.2022, 18 Uhr direkt online unter www.ferienprogramm-meppen.de gebucht und bezahlt wer­den. Dort gibt es auch aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zu allen Aktionen.

28.10.2022: “EL KEIST ZURÜCK | SUPPORT: “AGGRESSIVE FREUNDLICHKEIT

E L K E Lei­se ist plötz­lich viel zu laut ..
El ke hat zwi­schen 2002 und 2009 den Rock n Roll gelebt und geliebt — auf allen Fes­ti­vals war sie zuhau­se und hat sich zusam­men mit den gro­ßen Rock n Rol­lern unse­rer Zeit die Büh­ne geteilt . Danach brauch­te sie Ruhe um sich nicht zu zer­stö­ren …
Doch plötz­lich wur­de ihr „lei­se viel zu laut „ und sie muss­te zurück in den Wall of sound — Gitar­re Bass und drums … laut und Rauh .
Nun reist sie zwi­schen Ber­lin und Mep­pen hin und her um zu ihrem Ursprung zurück­zu­keh­ren … ihr zwei­tes Leben beginnt 2022 — und zwar bei uns im JAM, was uns sehr glück­lich macht! Als Sup­port konn­ten wir die Jungs von Aggres­si­ve Freund­lich­keit gewin­nen, auch dar­über freu­en wir uns sehr!!
Beginn: 20 Uhr, Ein­lass: 19.30 Uhr.

» Vor­ver­kauf HIER!

29.10.2022: BUTTER BEI DIE FISCHE | DEPRESSION(EN)

Psy­chi­sche Erkran­kun­gen waren lan­ge ein Tabu­the­ma. Wäh­rend der Pan­de­mie stieg die Zahl depres­si­ons­er­fah­re­ner Men­schen. Seit­her wird mehr dar­über berich­tet und gespro­chen. Durch Bücher, Fil­me, Musik und Pod­casts machen Per­so­nen des öffent­li­chen Lebens wie zu kei­ner ande­ren Zeit auf ihre Lei­dens­er­fah­run­gen und ihre The­ra­pie­ver­su­che auf­merk­sam. Das schafft Raum, um (jen­seits von Fach­zeit­schrif­ten und Feuil­le­tons) unvor­ein­ge­nom­me­ner über die­ses The­ma zu sprechen.

Wie steht es um die Ver­sor­gung mit Therapeut:innen auf dem Land? Wel­che Erfah­run­gen sam­meln Per­so­nen mit psy­chi­schen Erkran­kun­gen im Ems­land? Wel­che Ange­bo­te wer­den zur Unter­stüt­zung ange­bo­ten und wel­che Struk­tu­ren gilt es zu stärken?

Im Rah­men die­se Talks fin­det vom 30. Sep­tem­ber bis zum 20. Novem­ber 2022 eine The­men­aus­stel­lung mit dem Titel „DEEPres­si­on.“ loka­ler Künstler:innen in der  renberg’schen Ren­tei in Mep­pen statt. In Foto­gra­fien, Video­in­stal­la­tio­nen und Tex­ten set­zen sich die Künstler:innen mit den dunk­len Sei­ten der See­le künst­le­risch auseinander.

Ablauf:

19.00 Uhr: Einlass

19.30 Uhr: Ein Hör­spiel führt in das The­ma ein. An die­sem Abend: „Gre­at Depres­si­ons“ von Jan Phil­ipp Stan­ge, Mal­te Scholz und Kris Mer­ken. Eine Pro­duk­ti­on des HR, 2022.

20.15 Uhr bis 21.45 Uhr, Talk mit: Ben­ja­min Maack (Autor, Jour­na­list, Ham­burg), Rita Bruns (Men­schen Domi­zil, Mep­pen), Anne Mün­ning­hoff (Sys­te­ma­ti­sche Super­vi­so­rin, Spel­le), Mode­ra­ti­on: Meriem Bens­lim-Oort­man. Talk zum The­ma auch im Stream.
Der Ein­tritt zu den Ver­an­stal­tun­gen ist frei. Es ist kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich. Die Plät­ze sind begrenzt.

But­ter bei die Fische II
Gesprä­che zum Ein­mi­schen
Die Talk-Rei­he ist eine Platt­form, auf der Emsländer:innen zusam­men mit Gäs­ten von j.w.d. über
drän­gen­de Fra­gen der Zeit dis­ku­tie­ren. Alle sind herz­lich ein­ge­la­den, sich live vor Ort im JAM
Mep­pen oder im Live­stream zu beteiligen.

Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.foerderunionkunstkultur.de

Kon­takt: hallo@foerderunionkunstkultur.de

11.11.2022: MEPPEN WILL(S) WISSEN

MIT EINER LADUNG QUER DURCH DEUTSCHLAND!? Die Bedeu­tung von Bat­te­rien für die Zukunft unse­rer Mobi­li­tät. Der gebür­ti­ge Mep­pe­ner Dr. Chris­tan Kuper stu­dier­te Phy­sik und arbei­tet seit fast 25 Jah­ren in der Bat­te­rie­in­dus­trie. Neben der Ent­wick­lung von intel­li­gen­ten Sys­te­men rund um die Blei­bat­te­rie hat er in den letz­ten 15 Jah­ren Lithi­um-Ionen Bat­te­rien für Hybrid und Elek­tro­fahr­zeu­ge ent­wi­ckelt.
Mobi­li­tät, so sagt er, ist ein inte­gra­ler Teil unse­res Lebens. Auch heu­te noch wird sie im Wesent­li­chen durch die Ver­bren­nung fos­si­ler Roh­stof­fe ‘befeu­ert’. Aber es wird immer deut­li­cher, dass ein weit­ge­hen­der Wan­del zu rege­ne­ra­tiv erzeug­ter Ener­gie not­wen­dig ist, um in Zukunft unse­re Mobi­li­tät zu sichern sowie die indus­tri­el­le Pro­duk­ti­on anzu­trei­ben. Zudem müs­sen auch ande­re Berei­che unse­res Lebens mit Ener­gie ver­sorgt wer­den, wel­che rege­ne­ra­tiv erzeugt und zwi­schen­ge­spei­chert wer­den muss.
E‑Autos sind in aller Mun­de und wer­den als wich­ti­ger Schlüs­sel zum Kli­ma­schutz betrach­tet. Noch haben vie­le Men­schen Beden­ken, sich ein E‑Auto zu kau­fen. Die­se kön­nen die lieb­ge­won­ne­nen Eigen­schaf­ten her­kömm­li­cher Autos mit Ver­bren­nungs­mo­to­ren noch nicht (ganz) bie­ten. Ins­be­son­de­re sind E‑Autos immer noch ver­meint­lich teu­rer als ver­gleich­ba­re Fahr­zeu­ge mit Ver­bren­nungs­mo­tor, haben noch nicht die Reich­wei­te und las­sen sich — gera­de unter­wegs — nicht so schnell auf­la­den.
Wel­che Rol­le spie­len Bat­te­rien in die­sem Kon­text und wie wird sich die Bat­te­rie­tech­no­lo­gie wei­ter­ent­wi­ckeln, um in Zukunft ein “1000 km E‑Auto” zu ermög­li­chen?
Der Vor­trag gibt eine Ein­füh­rung in die Fahrzeug‑, und ins­be­son­de­re in die Bat­te­rie­tech­no­lo­gie und stellt den der­zei­ti­gen Stand der Ent­wick­lung von Lithi­um-Ionen Bat­te­rien, der zur Zeit gebräuch­li­chen Tech­no­lo­gie für Elek­tro­au­tos, dar.

Wich­ti­ge Fra­ge­stel­lun­gen hier­bei sind:
_ Wel­che Bat­te­rie­pa­ra­me­ter bestim­men die Reich­wei­te von E‑Autos?
_ Wo ver­ste­cken sich die Kos­ten heu­ti­ger Bat­te­rien und wel­che Per­spek­ti­ven bie­tet die Ver­wen­dung alter­na­ti­ver Mate­ria­li­en?
_ Wer­den sich Bat­te­rien jemals so schnell laden las­sen wie ein 60 Liter Tank?
_ Wel­che Rol­le wer­den Bat­te­rien für ande­re Ver­kehrs­be­rei­che, aber auch den indus­tri­el­len- und den Woh­nungs­sek­tor spie­len?
_ Wie könn­te also unse­re Mobi­li­tät in Zukunft aus­se­hen?
_ Wie weit kön­nen und müs­sen wir uns und unse­re Gewohn­hei­ten umstel­len?
In der anschlie­ßen­den Dis­kus­si­on kön­nen wei­te­re Fra­gen rund um die Elek­tro­mo­bi­li­tät und die Rol­le von Bat­te­rien in den ver­schie­de­nen Berei­chen unse­res Lebens dis­ku­tiert werden.

Die Ver­an­stal­tung fin­det am Frei­tag, den 11. Novem­ber 2022 um 19 Uhr im Mep­pe­ner Jugend- und Kul­tur­zen­trum JAM, An der Blei­che 3 statt. 

Kos­ten­lo­se Tickets gibt es »HIER

Info zur Reihe:

WISSENSCHAFT IST SPANNEND… .. erst recht, wenn sie einen Bezug zur Hei­mat hat.

Die Stadt Mep­pen bie­tet des­halb gemein­sam mit der Volks­hoch­schu­le
ab Som­mer 2022 die Ver­an­stal­tungs­rei­he „MEPPEN WILL(S) WISSEN“ an.
Die Idee dazu hat­te der gebür­ti­ge Mep­pe­ner Her­mann Cle­mens Alt­mep­pen. Der pro­mo­vier­te Human­bio­lo­ge forscht am Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Ham­burg-Eppen­dorf, sei­ne Idee:
Wissenschaftler*innen ver­schie­dens­ter Fach­rich­tun­gen wer­den Inter­es­sier­ten Ein­bli­cke in ihr For­schungs­ge­biet ermög­li­chen, und zwar so, dass auch Lai­en ver­ste­hen, wor­um es geht. Nach einem Vor­trag der ein­ge­la­de­nen Refe­ren­ten besteht in locke­rem Rah­men Gele­gen­heit zu Rück­fra­gen, Dis­kus­si­on und per­sön­li­chem Aus­tausch. Das Ange­bot rich­tet sich grund­sätz­lich an alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aus Stadt und Kreis.
Ers­ter Vor­tra­gen­der war der Ideen­ge­ber selbst, nun folgt der zwei­te The­men­abend mit Dr. Chris­ti­an Kuper.

3.12.2022: BUTTER BEI DIE FISCHE | FAMILIE: ERWARTUNG & REALITÄT

Die in Mep­pen gebo­re­ne FAZ-Jour­na­lis­tin Johan­na Dürr­holz ver­öf­fent­lich­te im ver­gan­ge­nen Jahr das Buch: „Die K‑Frage. Was es heu­te bedeu­tet, (k)ein Kind zu wol­len“. Sie öff­net dar­in ein brei­tes Spek­trum an Per­spek­ti­ven auf bewuss­te oder unge­woll­te Kin­der­lo­sig­keit, Fami­li­en­mo­del­le jen­seits der hete­ro­se­xu­el­len Klein­fa­mi­lie, alte und neue Rol­len­bil­der und struk­tu­rel­le Bedin­gun­gen für Fami­lie in Deutsch­land. Auch das ganz per­sön­li­che Gefühls­ge­misch aus Über­for­de­rung,
Erwar­tungs­druck und Zwei­feln, dem – in ers­ter Linie Frau­en — aus­ge­setzt sind, geht sie auf den Grund.
Wie wird Fami­lie im Ems­land gelebt? Wie sicht­bar sind alter­na­ti­ve Fami­li­en- und Erzie­hungs­mo­del­le im länd­li­chen Raum? Auf wel­che struk­tu­rel­len und gesell­schaft­li­chen Hür­den tref­fen allein­er­zie­hen­de Müt­ter und Väter hier? Wel­che (per­sön­li­chen) Kon­se­quen­zen hat es hier, sich bewusst gegen Kin­der zu entscheiden?


Ablauf:

18.45 Uhr: Einlass

19.15 Uhr: Ein Hör­spiel führt in das The­ma ein. An die­sem Abend: Aus­schnit­te aus der Hör­spiel-Serie „Re:Produktionen“ von Vivi­en Schütz und Ste­fa­nie Heim. Eine Pro­duk­ti­on des SWR2, 2022.

20.15 Uhr bis 21.45 Uhr, Talk mit: Johan­na Dürr­holz (Autorin, Jour­na­lis­tin, Köln), Vere­na Brüm­mer und Sven­ja Berghu­es (pro­fa­mi­lia, Lin­gen), Mode­ra­ti­on: Meriem Benslim-Oortman

Talk zum The­ma auch im Stream.

But­ter bei die Fische II
Gesprä­che zum Ein­mi­schen
Die Talk-Rei­he ist eine Platt­form, auf der Emsländer:innen zusam­men mit Gäs­ten von j.w.d. über
drän­gen­de Fra­gen der Zeit dis­ku­tie­ren. Alle sind herz­lich ein­ge­la­den, sich live vor Ort im JAM
Mep­pen oder im Live­stream zu betei­li­gen.

Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.foerderunionkunstkultur.de

Kon­takt: hallo@foerderunionkunstkultur.de

17.12.2022: BUTTER BEI DIE FISCHE | SOZIALE UNGLEICHHEIT

Die Dis­kri­mi­nie­rung auf­grund von sozia­ler Her­kunft und Posi­ti­on bestimmt unse­re Gesell­schaft grund­le­gend und wirkt in den unter­schied­lichs­ten Berei­chen: Bil­dung, Erwerbs­le­ben, Medi­en, Woh­nen und vie­le wei­te­re sind davon geprägt. Gleich­zei­tig wird bis­her wenig über die­se Dis­kri­mi­nie­rungs­form gespro­chen, da sie nur wenig im öffent­li­chen Bewusst­sein prä­sent ist.
Was bedeu­tet Dis­kri­mi­nie­rung auf­grund von Klas­se und sozia­ler Her­kunft? Wie wirkt die­se für Betrof­fe­ne? Wel­che Mecha­nis­men gilt es zu erken­nen, um sozia­ler Ungleich­heit entgegenzuwirken.

Ablauf:

19.00 Uhr: Ein­lass
19.30 Uhr: Ein Hör­spiel führt in das The­ma ein. An die­sem Abend: „Rei­ni­gungs­kraft“ von Ley­la
Yenir­ce. Autorin­nen­pro­duk­ti­on 2020.
20.15 Uhr bis 21.45 Uhr, Talk mit: Fran­cis Seeck (Wissenschaftler:in, Autor:in, Ber­lin), N. N. (Ems­land), Mode­ra­ti­on: Meriem Benslim-Oortman

Der Ein­tritt zu den Ver­an­stal­tun­gen ist frei. Es ist kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich. Die Plät­ze sind begrenzt.

But­ter bei die Fische II
Gesprä­che zum Ein­mi­schen
Die Talk-Rei­he ist eine Platt­form, auf der Emsländer:innen zusam­men mit Gäs­ten von j.w.d. über
drän­gen­de Fra­gen der Zeit dis­ku­tie­ren. Alle sind herz­lich ein­ge­la­den, sich live vor Ort im JAM
Mep­pen oder im Live­stream zu beteiligen.

Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.foerderunionkunstkultur.de

Kon­takt: hallo@foerderunionkunstkultur.de