13.3.2021: DIE KLEINSTADT-SHOW | AUSGABE 1

Für Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen im kul­tu­rel­len Bereich sieht es auf­grund der aktu­el­len Coro­na-Kon­takt­be­schrän­kun­gen bekannt­lich der­zeit nicht beson­ders gut aus.
Auf der Suche nach coro­na­kon­for­men Mög­lich­kei­ten hat sich die Mep­pe­ner Jugend­kul­tur­grup­pe „Klein­stadt­kin­der“  bereits mehr­fach Alter­na­ti­ven aus­ge­dacht, um jun­gen Kul­tur­in­ter­es­sier­ten zumin­dest ein klei­nes Ersatz-Pro­gramm zu bie­ten. So fan­den im Som­mer 2020 klei­ne Außen­ver­an­stal­tun­gen und auch gele­gent­li­che Live-Sen­dun­gen auf You­tube statt.
Unter stren­ger Ein­hal­tung der gel­ten­den Hygie­ne- und Kon­takt­re­geln steht nun ein neu­es Pro­jekt vor der Tür. „Die Klein­stadt-Show“ ist der Titel eines rund 90-minü­ti­gen Live-For­ma­tes aus dem Mep­pe­ner Jugend- und Kul­tur­zen­trum JAM, das am kom­men­den Sams­tag, den 13. März um 20.15 Uhr sei­ne Pre­mie­re fei­ern soll.

Das Kon­zept ist ein­fach, wie Mar­kus Fischer, Teil des Redak­ti­ons­teams berich­tet. „Talk, Musik, Inter­ak­ti­on  — im bes­ten Fall bes­te Sams­tag-Abend-Unter­hal­tung für Zuschau­er, die sich für The­men rund um regio­na­le Jugend­kul­tu­ren inter­es­sie­ren“, so Fischer, der gleich­zei­tig als Mode­ra­tor auf­tre­ten wird.

Jeweils ein musi­ka­li­scher Act soll live dabei sein, dane­ben gibt es inter­es­san­te Talk­blö­cke. „Uns ist wich­tig, dass wir auch The­men beleuch­ten, wo wir etwas über unse­ren eige­nen Tel­ler­rand hin­aus schau­en“, so Robert Stri­cker, der die Show eben­falls mit vor­be­rei­tet hat.

Das The­ma „Nach­hal­tig­keit“ stellt in der Erst­aus­ga­be der Show eben die­ses „Tellerrand“-Thema dar. Zu Gast hier­zu ist Thek­la Hoetz, Upcy­clin-Exper­tin aus Mep­pen. Hoetz spricht zum The­ma Nach­hal­tig­keit. Ein gro­ßes Wort, das uns allen immer häu­fi­ger begeg­net. Sie hin­ter­fragt die Bedeu­tung und eben auch, was es eigent­lich mit dem eige­nen Klei­der­schrank zu tun hat. Zusam­men mit ihrer Mut­ter Josi führt sie seit einem Jahr ein Geschäft in der Mep­pe­ner Innen­stadt, in dem sich alles um Lieb­lings­stü­cke, Nach­hal­tig­keit und Wert­schät­zung für Klei­dung dreht. Am Sams­tag wird sie der Zuschau­er­schaft ein paar Tipps geben, wie jeder den eige­nen Klei­der­schrank nach­hal­ti­ger gestal­ten kann und  auch von ihrem dem neu­en Jeans Upcy­cling Pro­jekt berich­ten, bei dem alte Jeans gesam­melt und zu neu­en Acces­soires ver­ar­bei­tet werden.

Thek­la Hoetz

Als wei­te­ren Gast wird das Team Sven Bens­mann begrü­ßen. Bens­mann ist guter alter Bekann­ter der Kreis­stadt und wird mit Jonas Egbers über sein künst­le­ri­sches Dasein als Come­di­an wäh­rend der Pan­de­mie spre­chen. Eben­falls The­ma wer­den sei­ne geplan­ten Auf­trit­te sei­ner neu­en Solo-Show im Sep­tem­ber im JAM und die neue Aus­ga­be der Klein­stadt­co­me­dy in 2022 sein. Dass es bei Bens­mann auch musi­ka­lisch zuge­hen wird, soll­te klar sein. Berei­chern wird der Osna­brü­cker die Show zur Freu­de vie­ler Fans gemein­sam mit sei­nem Mit­strei­ter Jan Nier­mann der Band „Hi! Spen­cer“ mit eini­gen Songs der Band.

Sven Bens­mann

Ein wesent­li­cher Bau­stein der „Klein­stadt-Show“ ist die Ein­bin­dung der Zuschau­er, wie  Pau­la Ricker­mann, die den Kon­takt zur You­tube-Gemein­de hal­ten wird, berich­tet. „Wir haben eini­ge inter­ak­ti­ve Ele­men­te vor, wo Zuschauer_innen mit­ma­chen und viel­leicht auch etwas gewin­nen kön­nen“, so die 23-jäh­ri­ge.  Mela­nie Silies wird außer­dem in einem einem live-Makra­mee-Work­shop zei­gen, wie man mit Hil­fe der ori­en­ta­li­schen Knüpf­tech­nik tol­le Din­ge erstel­len und sich ein wenig die Lock­down-Lan­ge­wei­le ver­trei­ben kann.

Vor­be­rei­tungs­team

Unter­stützt wird das Team der Klein­stadt­kin­der vom JAM-Team um Kars­ten Stre­eck, der sich gut vor­stel­len kann, dass aus der Idee eine fes­te Sen­de­rei­he ent­ste­hen wird, die auch nach Coro­na Bestand haben kann. „Wir freu­en uns über The­men­vor­schlä­ge und Ideen, die wir in wei­te­ren Sen­dun­gen umset­zen kön­nen und natür­lich auch über jun­ge Men­schen, die die­se The­men vor­be­rei­ten oder sogar mode­rie­ren“, so der Jugendpfleger.

Die ers­te Aus­ga­be der „Klein­stadt-Show“ ist am Sams­tag, den 13. März live auf dem You­tube-Kanal der Stadt Mep­pen www.youtube.com/meppenmagdich zu sehen. Infos gibt es außer­dem unter www.jam-meppen.de. Selbst­ver­ständ­lich wer­den alle Auf­la­gen der Coro­na­schutz­ver­ord­nung eingehalten.

28.8.2021: KLEINSTADTFESTIVAL 2021

Nach dem gro­ßen Erfolg des ers­ten Klein­stadt­fes­ti­vals Ende Juli 2019 im Mep­pe­ner Frei­bad haben die Ver­an­stal­ter, das JAM Jugend- und Kul­tur­zen­trum der Stadt Mep­pen und die „Klein­stadt­kin­der“ ange­kün­digt, das Event im kom­men­den Jahr zu wie­der­ho­len.
Statt­fin­den soll­te das 2. Klein­stadt­fes­ti­val eigent­lich am 1.8.2020. Durch das Ver­an­stal­tungs­ver­bot durch die Coro­na-Kri­se wur­de das Fes­ti­val auf den 28.8.2021 verlegt.

Prä­sen­tiert und unter­stützt wird das Event erneut von ELA-Con­tai­ner. Zahl­rei­che wei­te­re Spon­so­ren, wie die OLB-Olden­bur­gi­sche Lan­des­bank, Euro­nics Mös­ker, Oehm-Bau­un­ter­neh­men, Berg­mann-Maschi­nen­bau, Licht­strom, Wocken-Indus­trie­part­ner, Höl­scher-Was­ser­bau und die Lan­fer-Aka­de­mie för­dern ebenfalls.

Mit dem Ver­lauf der Erst­aus­ga­be des Fes­ti­vals waren die Ver­an­stal­ter äußerst zufrie­den und haben ein durch­weg posi­ti­ves Feed­back von Zuschau­ern und Bands erhal­ten. Rund 100 ehren­amt­li­che Hel­fer haben ein Fes­ti­val der Extra­klas­se in der ems­län­di­schen Kreis­stadt auf die Bei­ne gestellt.
Konn­te in 2019 schon ein beein­dru­cken­des Band-Lin­eup gebo­ten wer­den, soll in 2021 noch ordent­lich drauf­ge­legt wer­den: So ist es gelun­gen, MADSEN als Head­liner der Ver­an­stal­tung gewin­nen zu kön­nen, eine Band, die ansons­ten im Abend­pro­gramm bei den größ­ten natio­na­len Fes­ti­vals (Hur­ri­ca­ne, Deich­brand, Rock am Ring, etc.) auf­tritt und der es immer gelingt, bei Groß­ver­an­stal­tun­gen ihre Besu­cher zu begeistern.

Ins­ge­samt zehn Künst­ler und Bands bie­ten einen bun­ter Gen­re­mix aus Rock, Punk­rock und Hiphop.

Mit MEGALOH bie­tet das Fes­ti­val einen renom­mier­ten Hip­hop-Act, der auch die Freun­de des Sprech­ge­sangs anzie­hen dürf­te. Auch die Jungs von KMPFSPRT sind am Start.

Wei­te­re Acts, u.a. die Co-Head­liner und natür­lich wie­der eini­ge regio­na­le Bands, wer­den noch bekannt gegeben.

Auch logis­tisch wird eine ordent­li­che Schüp­pe drauf­ge­legt. Eine grö­ße­re Büh­ne und eine deut­lich auf­ge­wer­te­te Ton- und Licht­an­la­ge sor­gen für rich­ti­ges Festival-Feeling!Tickets gibt es für 25 € im JAM, bei TIM oder HIER! Schü­ler bekom­men ermä­ßig­te Tickets (nur im JAM gegen Vor­la­ge eines Schülerausweises).

16.9.2021: SVEN BENSMANN | DAS NEUE PROGRAMM | PREVIEW

Das All-in-One Enter­tain­ment Gesamt­pa­ket Sven Bens­mann star­tet wie­der durch. Die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen dafür bringt er zumin­dest schon seit eini­gen Jah­ren mit auf die Come­dy Büh­nen die­ses Landes.Herzlich und char­mant lässt das Vor­zei­ge­dorf­kind Bens­mann die Gren­zen zwi­schen urko­mi­scher Stand-up Come­dy und hand­ge­mach­ter Musik ver­schwim­men. Mit sei­ner viel­sei­ti­gen Reib­ei­sen­stim­me, die immer wie­der gesang­li­che Vor­bil­der wie Joe Cocker oder Bruce Springsteen erken­nen lässt, unter­mau­ert Sven sei­ne The­men: Dis­ney, Dorf und Dödelwitze!Wer noch nicht in den Genuss gekom­men ist wie Sven, mit musi­ka­li­scher Beglei­tung von sei­nem Kum­pel Jan Nier­mann, Wit­ze singt und dabei immer wie­der haar­scharf an der Gür­tel­li­nie vor­bei­sch­lid­dert, soll­te sich die­ses Spek­ta­kel nicht ent­ge­hen las­sen. Genau­so, wie sei­ne ganz eige­ne Per­spek­ti­ve auf die größ­ten Unter­schie­de zwi­schen Stadt und Land und war­um er sich irgend­wo dazwi­schen wie­der­fin­det, eher als urba­nes Dorf­kind sozu­sa­gen. Wenn Sven dann noch die fan­ta­sie­volls­ten und bei Jung und Alt belieb­tes­ten Dis­ney-Songs in sei­ner Fort­set­zung der Mega-Erfolgs­ru­brik „Dai­ly Dis­ney“, um tex­tet und auf all­täg­li­che, sau­lus­ti­ge Situa­tio­nen ummünzt, bleibt im Publi­kum sel­ten ein Auge tro­cken. Und immer, wenn man gera­de nicht damit rech­net, ver­lässt der Side­kick des Kult-Wasch­sa­lons Night­Wa­sh sei­nen roten Faden und die Kom­fort­zo­ne, um sei­nem Publi­kum so man­che impro­vi­sier­te Über­ra­schung zu besche­ren. Immer nah an sei­nen Zuschau­ern, sau wit­zig, musi­ka­lisch anspruchs­voll und ver­dammt lie­be­voll, das ist Sven Bensmann.

TICKETS HIER!

Der Dis­ney-Song:

Impro­num­mern:

WDR Media­thek „#wei­ter­la­chen“:

Lie­bes Tagebuch:

https://bit.ly/3jfo7rI

17.9.2021: SVEN BENSMANN | DAS NEUE PROGRAMM | PREVIEW

Das All-in-One Enter­tain­ment Gesamt­pa­ket Sven Bens­mann star­tet wie­der durch. Die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen dafür bringt er zumin­dest schon seit eini­gen Jah­ren mit auf die Come­dy Büh­nen die­ses Landes.Herzlich und char­mant lässt das Vor­zei­ge­dorf­kind Bens­mann die Gren­zen zwi­schen urko­mi­scher Stand-up Come­dy und hand­ge­mach­ter Musik ver­schwim­men. Mit sei­ner viel­sei­ti­gen Reib­ei­sen­stim­me, die immer wie­der gesang­li­che Vor­bil­der wie Joe Cocker oder Bruce Springsteen erken­nen lässt, unter­mau­ert Sven sei­ne The­men: Dis­ney, Dorf und Dödelwitze!Wer noch nicht in den Genuss gekom­men ist wie Sven, mit musi­ka­li­scher Beglei­tung von sei­nem Kum­pel Jan Nier­mann, Wit­ze singt und dabei immer wie­der haar­scharf an der Gür­tel­li­nie vor­bei­sch­lid­dert, soll­te sich die­ses Spek­ta­kel nicht ent­ge­hen las­sen. Genau­so, wie sei­ne ganz eige­ne Per­spek­ti­ve auf die größ­ten Unter­schie­de zwi­schen Stadt und Land und war­um er sich irgend­wo dazwi­schen wie­der­fin­det, eher als urba­nes Dorf­kind sozu­sa­gen. Wenn Sven dann noch die fan­ta­sie­volls­ten und bei Jung und Alt belieb­tes­ten Dis­ney-Songs in sei­ner Fort­set­zung der Mega-Erfolgs­ru­brik „Dai­ly Dis­ney“, um tex­tet und auf all­täg­li­che, sau­lus­ti­ge Situa­tio­nen ummünzt, bleibt im Publi­kum sel­ten ein Auge tro­cken. Und immer, wenn man gera­de nicht damit rech­net, ver­lässt der Side­kick des Kult-Wasch­sa­lons Night­Wa­sh sei­nen roten Faden und die Kom­fort­zo­ne, um sei­nem Publi­kum so man­che impro­vi­sier­te Über­ra­schung zu besche­ren. Immer nah an sei­nen Zuschau­ern, sau wit­zig, musi­ka­lisch anspruchs­voll und ver­dammt lie­be­voll, das ist Sven Bensmann.

TICKETS HIER!

Der Dis­ney-Song:

Impro­num­mern:

Media­thek „#wei­ter­la­chen“: Lie­bes Tage­buch https://bit.ly/3jfo7rI

4.3.2022: KLEINSTADTCOMEDY 7

Auf­grund der der­zei­ti­gen Coro­na-Beschrän­kun­gen muss der Come­dy-Abend „Klein­stadt­co­me­dy“ ver­scho­ben wer­den. Die Ver­an­stal­tung, die für den 13. März 2021 im Mep­pe­ner Thea­ter geplant war und vom Osna­brü­cker Come­di­an Sven Bens­mann mode­riert wird, soll statt­des­sen am 4. März 2022 statt­fin­den. Tickets für den neu­en Ter­min sind ab sofort HIER erhält­lich. Für 2021 erwor­be­ne Tickets behal­ten ihre Gül­tig­keit, kön­nen aber auch bei der jewei­li­gen Vor­ver­kaufs­stel­le zurück­ge­ge­ben und erstat­tet wer­den. Infor­ma­tio­nen zur Ticket-Rück­erstat­tung gibt es unter 05931–153378.

Sven Bens­mann