22.6.2019: Kinderfest zum Jubiläum des Kinderschutzbundes Meppen

Der Orts­ver­band Ems­land-Mit­te e.V. des Deut­schen Kin­der­schutz­bun­des wur­de 1993 als gemein­nüt­zi­ger Ver­ein gegrün­det und unter­hält seit 1994 als Haupt­pro­jekt zum Kin­der­schutz eine pro­fes­sio­nell besetz­te Bera­tungs­stel­le bei Gewalt gegen Kin­der und Jugend­li­che. In die­sem Jahr begeht der Ver­ein sein 25-jäh­ri­ges Bestehen. Aus die­sem Anlass fin­det im und am JAM ein bun­tes Kin­der­fest statt! Es gibt tol­le Mit­mach­ak­tio­nen und ein attrak­ti­ves Rah­men­pro­gramm: Musik mit Chris­ti­an Hüser und Jonas Egbers, Würst­chen, Luft­bal­lon­tie­re, Spiel­mo­bil, Kaf­fee und Kuchen, TPZ-Zir­kus­zelt, etc. Zeit­raum: 14.30–18 Uhr, Ein­tritt frei!

3.7.2019: SCHOOLS-OUT-POOL-PARTY

Das ist der bes­te Start in die Som­mer­fe­ri­en! Zu Beginn der schul­frei­en Zeit fin­det im Frei- und Hal­len­bad des Mep­pe­ner Ems­ba­des die gro­ße “SCHOOLS-OUT-POOL-PARTY” statt. Groß­spiel­ge­rä­te im Was­ser laden zum Toben ein und das Pool-Par­ty-Team wird euch ein bun­tes Pro­gramm an Spie­len und Über­ra­schun­gen bie­ten. Zudem könnt ihr tol­le Prei­se gewin­nen. Ein DJ legt dazu die neus­ten Hits auf und erfüllt jede Men­ge Musik­wün­sche.

Wir freu­en uns auf euch! Der Ein­tritt ist für Teil­neh­mer des Feri­en­pro­gram­mes bei Vor­la­ge des Gut­schei­nes kos­ten­los!
Eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich! Bei schlech­tem Wet­ter fin­det die Akti­on im Hal­len­bad statt! Für Kin­der und Jugend­li­che ab 6 Jah­re.

4.7.–14.8.2019: Ferienprogramm

Bald ist es wie­der soweit, die Lieb­lings­zeit eines jeden Kin­des star­tet, denn die Som­mer­fe­ri­en ste­hen vor der Tür. Eine Zeit, auf die ihr euch mit Sicher­heit freut, mit Son­ne, Freun­den und dem Feri­en­pro­gramm der Stadt Mep­pen. Die­ses Pro­gramm hat das Team der städ­ti­schen Jugend­pfle­ge in Zusam­men­ar­beit mit vie­len Ver­ei­nen, Ver­bän­den, Pri­vat­per­so­nen und ande­ren Orga­ni­sa­tio­nen zusam­men­ge­stellt, damit ihr in den Feri­en bloß kei­ne Lan­ge­wei­le habt. Die Span­nung steigt, wel­che tol­len Akti­vi­tä­ten, Aktio­nen und Fahr­ten in die­sem Jahr für euch vor­be­rei­tet wur­den. Ihr ent­deckt bestimmt eine Men­ge Ange­bo­te mit denen ihr eure Feri­en­ta­ge abwechs­lungs­reich und auf­re­gend gestal­ten könnt. Mit Sicher­heit ergibt sich auch die ein oder ande­re inter­es­san­te Ent­de­ckung, die viel­leicht zu einem neu­en Hob­by führt. Für eini­ge Ver­an­stal­tun­gen ist eine vor­he­ri­ge Anmel­dung not­wen­dig. In den Beschrei­bun­gen der Ange­bo­te seht ihr, wel­che das sind. Das bedeu­tet also alles auf­merk­sam lesen! Das Heft wird ab dem 24. Mai in allen Mep­pe­ner Grund­schu­len ver­teilt und ist außer­dem im JAM und im Bür­ger­amt der Stadt Mep­pen erhält­lich. Infos gibt es unter www.ferienprogramm-meppen.de.

19.7.2019: Drones, The Boar & Country Club Killing Machine

Dro­nes kom­men zurück nach Mep­pen! Am 19. Juli 2019 im JAM — Jugend- und Kul­tur­zen­trum Mep­pen! Die fünf Eng­län­der fei­ern auch gleich­zei­tig ein klei­nes Jubi­lä­um. Vor fünf Jah­ren spiel­ten sie noch im alten JAM ihre ers­te Show in Mep­pen. Mitt­ler­wei­le sind sie hier schon fast hei­misch gewor­den. Fünf­te Show im fünf­ten Jahr! Das ist sehr gut! 😉 Wer die ers­ten Shows der jun­gen Eng­län­der ver­passt hat, kann sich auf eine ordent­li­che Ladung Punk Rock gefasst machen! Ein­zi­ge Club­show in Deutsch­land! Bei die­sem Jubi­lä­um dür­fen als Sup­port natür­lich The Boar nicht feh­len! Bereits seit der drit­ten Show sind sie mit an Board und gar nicht mehr weg­zu­den­ken! Eröff­net wird die­ser gran­dio­se Abend von Coun­try Club Kil­ling Machi­ne! Extra für die­se Show wird es ein klei­nes Punk Set geben. Mehr wird noch nicht ver­ra­ten 😉

UND
An dem Abend wird die Crew vom Klein­stadt­fes­ti­val noch mal ordent­lich einen raus­hau­en! Son­der­prei­se, Glücks­rad und vie­les mehr rund ums Klein­stadt­fes­ti­val 2019.

Ein­lass: 19:30 Uhr, Beginn: 20 Uhr.

Tickets im JAM, bei TIM und online HIER!

27.7.2019: Kleinstadtfestival

Wer beim Wort „Klein­stadt“ an Lan­ge­wei­le und hoch­ge­klapp­te Bür­ger­stei­ge denkt, liegt in Mep­pen defi­ni­tiv falsch! Vie­le Kids in der ems­län­di­schen Stadt haben kei­ne Lust auf die­se Kli­schees und zei­gen unter dem Namen „Klein­stadt­kin­der“ seit Jah­ren, dass es mit Elan und Eigen­in­itia­ti­ve auch anders geht. Der bis­her größ­te Wurf dabei ist das neue „Klein­stadt­fes­ti­val“ im Her­zen von Mep­pen. Freu­en könnt ihr euch auf SONDASCHULE, ITCHY, RAZZ, WEEKEND, HI SPENCER!. AGAINST RANDY, EISENKARL, CIVIL COURAGE, ACOUSTIC STEEL, u.a. Infos &Tickets gibt es unter www.kleinstadtfestival.de.

10.8.2019: 1. Meppener Song-Slam

Neu im Pro­gramm: Song Slam am JAM – Pro­ze­de­re wie beim Poe­try Slam, nur gibt’s akus­tisch eine Schip­pe drauf! Ob unter­stützt durch Gitar­re, Kla­vier oder Bass; fünf Musiker*innen ver­sucht euch und die Jury von ihrem Kön­nen zu über­zeu­gen. Wei­te­re Infos dem­nächst!

11.9.2019: Poetry SLAM: Frauenpower – Slamrevue

Flan­kiert wird das stadt­um­fas­sen­de Lesungs­pro­gramm „Unse­re Stadt liest ein Buch“ von sprit­zig-scharf­zün­gi­gen Poe­try-Slams rund ums The­ma Frau­en und Cou­ra­ge. Im JAM tra­gen die drei Slam­me­rin­nen Rita Apel, Tabea Farn­ba­cher und Leti­cia Wahl unter der Mode­ra­ti­on von Hen­ning Chad­de vor, was sie über muti­ge Frau­en zu sagen, zu rei­men, zu hau­chen oder zu schrei­en haben. Live und unbe­re­chen­bar. Wit­zi­ges, Inspi­rie­ren­des, Erns­tes, Iro­ni­sches, Femi­nis­ti­sches, Poli­ti­sches. Slams von: Rita Apel, Tabea Farn­ba­cher, Leti­cia Wahl. Mode­ra­ti­on: Hen­ning Chad­de, Part­ner: Kul­tur- und Jugend­zen­trum JAM, Kul­tur­werk Mep­pen, Ver­an­stal­ter: VGH Regio­nal­di­rek­ti­on Lin­gen. Ein­tritt: 7 € inkl. Getränk.

Tickets hier!

12.9.2019: Vitus Akademie (Abnabelung vom Elternhaus)

Abna­be­lung vom Eltern­haus und Zukunfts­pla­nung sind die The­men, mit denen sich der Inklu­si­ve The­men­abend des St. Vitus Wer­kes am 12.09.2019 beschäf­ti­gen wird.

Mit der Puber­tät beginnt das Erwach­sen­wer­den eines Kin­des. Die­se Pha­se ist oft­mals mit Kon­flik­ten zwi­schen den Genera­tio­nen ver­bun­den und für Kin­der und Eltern anstren­gend. Die damit ver­bun­de­ne Abna­be­lung vom Eltern­haus ist ein wich­ti­ger Schritt auf dem Weg in ein Leben als selb­stän­di­ger Erwach­se­ner und löst viel­fäl­ti­ge Emo­tio­nen aus. Ziel des Inklu­si­ven The­men­abends ist es, sich mit allen am Ablö­sungs­pro­zess Betei­lig­ten über Bedürf­nis­se, Wün­sche und Sor­gen aus­zu­tau­schen und gemein­sam zu dis­ku­tie­ren, was jeder ein­zel­ne zu einem guten Gelin­gen bei­tra­gen kann.

Der The­men­abend „Abna­be­lung vom Eltern­haus – Zukunfts­pla­nung“ fin­det im JAM Jugend- und Kul­tur­zen­trum Mep­pen, An der Blei­che 3 in Mep­pen statt und beginnt um 19:00 Uhr. Die Ver­an­stal­tung ist öffent­lich und kos­ten­los. Refe­ren­tin an die­sem Abend ist Diplom-Päd­ago­gin Kirs­ten Saut­mann aus Bad Laer.

17.10.2019: Clare Sands in Concert

Von RTE Lyric FM als „Aus­nah­me-Talent“ und von Hot Press als „lei­den­schaft­li­cher und ein­zig­ar­tig fas­zi­nie­ren­der Ein­fluss in iris­her Musik“ beschrie­ben, ist Cla­re Sands eine instru­men­ta­lisch viel­sei­ti­ge Preis­trä­ge­rin, Künst­le­rin,  Kom­po­nis­tin und Song-Schrei­be­rin aus der musi­ka­lisch pul­sie­ren­den Stadt Cork in Irland. Mit einer Fen­der Strat Gitar­re in der einen und einer elek­tri­schen Gei­ge in der ande­ren Hand, ist Sands eine von Boss/Roland und Yama­ha unter­stütz­te Künst­le­rin, die eine ein­zig­ar­ti­ge Fähig­keit besitzt, viel­sei­ti­ge, auf­rich­ti­ge und gefühl­vol­le Musik mit einer Pri­se tra­di­tio­nel­len, iri­schen Ein­fluss zu kom­po­nie­ren. Mit ihrer Band Dréi­mi­re hat Cla­re das Mep­pe­ner Publi­kum bereits im Mai begeis­tert.

Ihr ers­tes Album „Join Me At The Table“ aus dem Jahr 2016, wur­de von den Kri­ti­kern mit Applaus als „bezau­bern­der Klang“ beschrie­ben. RTE Radio 1 und Sands gin­gen gemein­sam als Solo-Künst­ler in Irland, Euro­pa und Ame­ri­ka auf Tour und beglei­te­ten Jack L., Hot­house Flowers, SON, Luka Bloom, Mun­dy und wei­te­re ange­se­he­ne Künst­ler beim Elec­tric Pic­nic, INEC, im Cork Ope­ra House, sowie der Natio­nal Con­cert Hall, um nur eini­ge zu nen­nen.

Neben ihrer bis­her größ­ten Show, die neben Künst­lern wie der iri­schen Legen­de Imel­da May und Sha­ne McGo­wan vor 15.000 Besu­chern statt­fand, hat Sands erst kürz­lich ihre sowohl in Deutsch­land als auch in Irland kom­plett aus­ver­kauf­te Tour been­det. 

Ihre letz­te Sin­gle „Dance x3!“, die Sands mit dem legen­dä­ren Gitar­ris­ten und Pro­du­zen­ten Jim­my Smyth (Van Mor­ri­son, Mary Cough­lan, Cha­ka Khan) auf­nahm, stieß bei den Kri­ti­kern aber­mals auf gro­ßes Lob. Über 2 Mona­te hielt sich der Song in den Irish Air­play Charts auf Nr. 2 und erhielt her­vor­ra­gen­de Bewer­tun­gen von BBC, Rte; The Irish Times, …

… „ein Fest von „groo­vi­ger“ und Motown-Song­schrei­ber Hand­werks­kunst“ – The Irish Exami­ner. 

Aktu­ell arbei­tet Sands mit Hoch­druck an der Ver­öf­fent­li­chung ihres Live-Albums „The Base­ment Ses­si­ons“, wel­ches sie in ihrem „Keller“-Tonstudio live in Cork City auf­ge­nom­men hat. Die ers­ten zwei Songs und beglei­ten­de Live Vide­os von dem Album ver­zeich­ne­ten bereits Klicks von 40.000 Besu­chern auf natio­na­ler sowie inter­na­tio­na­ler Ebe­ne. 

Phä­no­me­na­le Pres­se­be­wer­tung „bezau­bernd & bewe­gend, stark aber zugleich zer­brech­lich, ver­gäng­lich & himm­lisch, aber doch lang­le­big“ – The Irish Times.

Sie ist sinn­lich, wei­se und höchst süch­tig­ma­chend“ – Pure M Maga­zi­ne, und “auf KEINEN Fall zu ver­pas­sen.“


“Eine lei­den­schaft­li­che Stim­me und ein musi­ka­li­sches Genie auf der Büh­ne. Eine geball­te Kraft iri­scher Musik“ – HOT PRESS


“Ein Aus­nah­me­ta­lent. Eine talen­tier­te jun­ge Frau; Was für eine Sän­ge­rin. Ich lie­be wie sie ihren Akzent in der stimm­li­chen Aus­füh­rung bei­be­hält.“


“Ein auf­ge­hen­der Stern” – Sean O Rour­ke, RTE Radio 1


“So erfri­schend, so fan­tas­tisch“ – Eve Blair, BBC Radio

Ein­lass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr

Ticket­vor­ver­kauf dem­nächst!

19.10.2019: Alarming Jesus & Special Guests

Alar­ming Jesus — über­setzt ins Deut­sche in etwa “besorg­nis­er­re­gen­der Jesus”. Die fünf­köp­fi­ge Alter­na­ti­ve-Metal Band aus Lin­gen (Ems) benutzt die­sen pro­vo­kan­ten Titel als Anspie­lung auf den wach­sen­den Trend sich vor­ge­kau­te Mei­nun­gen eigen zu machen, ver­meint­li­chen Nach­rich­ten blind zu trau­en und gesell­schaft­li­che Bewe­gun­gen nicht zu hin­ter­fra­gen. Ein The­ma, das aktu­el­ler nicht sein könn­te, aber gewiss nicht neu ist – eben­so wenig wie Alar­ming Jesus selbst, denn die Band erlebt nach der Auf­lö­sung 2007 im Som­mer 2019 — pas­send zum Namens­ge­ber — ihre Wie­der­auf­er­ste­hung.

Schon in den frü­hen 2000’ern haben “AJ” auf sich auf­merk­sam gemacht, was neben zahl­rei­chen über­re­gio­na­len Kon­zer­ten (u.a. als Sup­port­act für “As I Lay Dying”), dem Gewinn des deut­schen Rock-& Pop-Prei­ses 2005 () in der Kate­go­rie “Hard and Hea­vy” und einer Dop­pel­sei­te im EMP Kata­log zur Pro­mo­ti­on des Debut­al­bums “Mil­li­on Stones” Aus­druck fand, ehe sich die Band 2007 auf­lös­te. 
Die dama­li­gen Grün­dungs­mit­glie­der — und Haupt­ver­ant­wort­li­chen für den “AJ Sound” — Den­nis Vaas (Gesang) und Andre­as Mül­ler (Gitar­re), sowie der dama­li­ge Aus­hilfs-Schlag­zeu­ger Flo­ri­an Brüg­ge­mann, sind auch für die Wie­der­auf­er­ste­hung 2019 ver­ant­wort­lich und wer­den durch Ingo Car­luc­ci-Schul­te (Gitar­re) und Sebas­ti­an Sche­pers (Bass) — alle­samt frü­he­re Band-Weg­ge­fähr­ten — kom­plet­tiert.

Vor­ver­kauf: 6,- €, Abend­kas­se: 8,- €.