Neon Fields Club – Haren Gang rockt das jam per Think Big Patte!

Unse­re lie­ben Freun­de aus Haren bie­ten Sams­tag schon­mal einen klei­nen Vor- bzw. Nach­ge­schmack auf das wun­der­ba­re Neon Fiel­ds Fes­ti­val. Und das tun sie zu unse­rer Freu­de im Jugend­zen­trum in Mep­pen. Unter­stützt wird der Ver­ein Klang­kul­tur Ems­land e.V. dabei durch Rie­ke und Jogi von Mana­tee Enter­tain­ment und den 400€ von Think Big! Das erwar­tet euch:

Um die War­te­zeit auf das Neon Fiel­ds Fes­ti­val 2016 zu ver­kür­zen laden wir euch Ende Janu­ar zur ers­ten Neon Fiel­ds Club­show ins Jam in Mep­pen ein.
Wir freu­en uns die groß­ar­ti­gen Xul Zolar, nach ihrem Auf­tritt auf dem letz­ten Neon Fiel­ds, dies­mal mit neu­er EP im Gepäck wie­der im Ems­land begrü­ßen zu dür­fen. Unter­stüt­zung kommt von den wun­der­ba­ren pro­jek­tor aus Ost­fries­land, die zuletzt auf der Enno Bun­ger Tour für Gän­se­haut Momen­te sorgten.

Ein­lass: 20:00
Beginn: 20:30

Ein­tritt: 8€


XUL ZOLAR:

XUL ZOLAR schla­gen die Brü­cke zwi­schen elek­tro­ni­scher Klang­äs­the­tik und ast­rei­ner Pop­kom­po­si­ti­on. Dass die drei jun­gen Band­mit­glie­der ihre musi­ka­li­schen Erfah­run­gen bis­her größ­ten­teils in Hard­core- und Punkbands gesam­melt haben, lässt ihr Sound dabei aller­höchs­tens erah­nen. Mit ver­hall­tem Gesang, haken­schla­gen­den Gitar­ren­me­lo­dien, tie­fen Syn­the­si­zer­bäs­sen und ner­vö­sem aber höchst­prä­zi­sem Schlag­zeug wer­den eher Asso­zia­tio­nen mit Math-Rock Bands wie Batt­les oder expe­ri­men­tel­le­ren Acts à la Ani­mal Collec­ti­ve oder Gang Gang Dance geweckt, wobei die Band es ver­steht, sich nicht in minu­ten­lan­gen Noi­se-Eska­pa­den zu ver­lie­ren, son­dern statt­des­sen den Song stets im Auge zu behal­ten. Das Resul­tat klingt dabei pop­pig ohne gefäl­lig zu sein und obwohl Tanz­bar­keit immer noch kein Qua­li­täts­merk­mal dar­stellt, soll­te es auch nie­man­den beson­ders schwer fal­len auf einem Xul Zolar Kon­zert mehr als nur mit dem Kopf zu nicken.

PROJEKTOR:

PROJEKTOR ist die Band von Onno Drei­er, einem 23-jäh­ri­gen Mul­ti-Instru­men­ta­lis­ten aus Ost­fries­land. Seit 2012 arbei­tet Drei­er mit Mit­mu­si­kern wie Enno Bun­ger und Nils Diet­rich an die­sem Pro­jekt und im Novem­ber folg­te der lang­ersehn­te Release des ers­ten Ton­trä­gers gefolgt von einer aus­ge­dehn­ten Tour mit Enno Bun­ger. Onno Drei­er ist seit eini­gen Jah­ren u. a. fes­tes Mit­glied der Band von Enno Bun­ger, hat 2 1/2 Jah­re in Lon­don gelebt und dort Popu­lar-Musik stu­diert und ist auch im Bereich Film­mu­sik tätig. Die Musik von Pro­jek­tor klingt sehr sphä­risch, düs­ter, melan­cho­lisch und erin­nert Pha­sen­wei­se an Sigur Ros, Olafur Arnalds und RY X.