Willkommen zur größten ehrenamtlich organisierten Mix–Comedy–Show DER WELT!!

Das hät­te der gute Sven am Anfang sagen kön­nen, kein Quatsch! Saaaa­gen­haft! Sagen­haft! Die Wer­be­trom­mel haben wir fein gerührt mit einen Extra­schuss Zimt und Zucker, dass also am Sams­tag echt 450 Peo­p­les im Mep­pe­ner Thea­ter saßen. Kras­ser Shit! Und sie wur­den weiß Gott nicht enttäuscht!

Durch den Abend führ­te dann auch besag­ter Ideen­ge­ber Sven, der schmerz­freis­te Mensch, den ich ken­ne. Das konn­te er schon im Trai­ler vor­ab bewei­sen, in dem er über­for­der­te Mep­pe­ner in der Fuß­gän­ger­zo­ne nerv­te! Wattn Spaß!

Fünf Nach­wuchs­künst­ler aus ganz Deutsch­land woll­ten heu­te Teil der zwei­ten Klein­stadt­co­me­dy sein. Und der zwei­te Akt leg­te echt noch ne Schip­pe mehr drauf als die Vorjahresveranstaltung!
Die The­men der (aus­schließ­lich) Jungs gin­gen von Frau­en über Döner­mann bis hin zu den herr­li­chen All­tags­pro­ble­men wie Mücken im Schlaf­zim­mer! Auch Sven über­zeug­te zwi­schen­durch mit musi­ka­li­schen Ein­la­gen. Außer­dem gab es Pro­fis in Sachen Beat­box und Synchronsprechen!
Im Fina­le misch­te Sven mit sei­ner Hi! Spen­cer Gang noch ziem­lich krank Melo­dien und Tex­te wie z.B. Emi­nem mit Pur Hitmix. ?
Das Publi­kum hono­rier­te den Abend mit zwei (!) ste­hen­den Ova­tio­nen und ging schön geflasht nach Hau­se! Wir muss­ten noch bis 2:00h den Kram weg­rö­deln, aber wenn dann alles durch ist, ist das schon ein tol­les Gefühl!

Man muss wirk­lich den Hut zie­hen vor die­sem tol­len Pro­gramm, die­ser tol­len Licht- und Büh­nen­tech­nik und allen Hel­fern an The­ke, Gar­de­ro­be und Kas­se. Die haben den gan­zen Scheiß ohne Koh­le gemacht. Dan­ke Mep­pen, dass es sowas noch gibt! Wir sind stolz und freu­en uns auf das nächs­te Jahr, wo es dann heißt: Klein­stadt­co­me­dy III!!!
Bil­der von Mela­nie Silies Foto­gra­fie! Auf ihrer Sei­te gibt´s sogar noch mehr!