Meppener Kindertag findet beim JAM statt!

Der Mep­pe­ner Kin­der­tag erfreut sich seit vie­len Jah­ren gro­ßer Beliebt­heit. In die­sem Jahr soll es eine wesent­li­che Neue­rung geben, wie die Orga­ni­sa­to­ren im Mep­pe­ner Jugend- und Kul­tur­zen­trum Jam mit­ge­teilt haben. Neu­er Ver­an­stal­tungs­ort wird das Jam. Den Orts­wech­sel begrün­den die Ver­an­stal­ter mit der schwie­ri­gen Park­platz­si­tua­ti­on am Kos­se­hof, wo der Kin­der­tag bis­lang statt­ge­fun­den hat. (Text und Bild: H. Sche­pers, NOZ)

Der Kin­der­tag gehört seit 1997 zur fes­ten Grö­ße im Ver­an­stal­tungs­ka­len­der der Stadt Mep­pen. Zum Erfolg der Ver­an­stal­tung tra­gen rund 40 Ver­ei­ne, Ver­bän­de, Par­tei­en, Schu­len und Insti­tu­tio­nen bei, die span­nen­de Aktio­nen und Spie­le anbie­ten. „

Stetig wachsender Zuspruch

Der Kin­der­tag hat einen ste­tig wach­sen­den Zuspruch erfah­ren. Das freut uns sehr“, sagt Stadt­ju­gend­pfle­ger Kars­ten Stre­eck, der die Ver­an­stal­tung gemein­sam mit Mar­le­ne Schul­ten in Koope­ra­ti­on mit dem „Arbeits­kreis Kin­der­tag“ orga­ni­siert. Ein ste­tes Ärger­nis war bis­lang die Park­platz­si­tua­ti­on am Kos­se­hof. Die­se sei wegen der stei­gen­den Besu­cher­zah­len immer schwie­ri­ger gewor­den, berich­tet Stre­eck. „Vie­le Auto­fah­rer haben in Berei­chen geparkt, die dafür nicht vor­ge­se­hen sind. Es kam zu ver­kehrs­ge­fähr­den­den Situa­tio­nen. Dar­auf muss­ten wir reagie­ren“, so der Stadt­ju­gend­pfle­ger. Des­halb haben die Orga­ni­sa­to­ren in Abspra­che mit Mep­pens Bür­ger­meis­ter Hel­mut Knur­bein und dem Arbeits­kreis beschlos­sen, dass der Kin­der­tag nun im Jam statt­fin­den wird.

Gut mit Fahrrad erreichbar

Neben dem Jugend- und Kul­tur­zen­trum wird der hin­te­re Teil des Frei­bad­ge­län­des als Ver­an­stal­tungs­be­reich aus­ge­wie­sen. Die Schwimm­be­cken wer­den mit Bau­zäu­nen abge­trennt. Der Spiel­platz des Frei­ba­des darf von den Besu­chern genutzt wer­den. „Das Jam ver­fügt über einen Büh­nen­be­reich und eine teil­über­dach­te Außen­an­la­ge, es gibt eine gro­ße Anzahl an Park­plät­zen am Nagels­hof und die Frei­bad­wie­se bie­tet eine groß­zü­gi­ge Flä­che für Spie­le und Aktio­nen“, fasst Stre­eck zusam­men. Das Jam kön­ne zudem gut mit dem Fahr­rad erreicht wer­den, ergänzt Schul­ten. Der neue Ver­an­stal­tungs­ort bie­te daher idea­le Bedin­gun­gen.

Der Kin­der­tag fin­det am 16. Sep­tem­ber von 14 bis 18 Uhr statt. 40 Ver­ei­ne, Ver­bän­de, Par­tei­en und Insti­tu­tio­nen orga­ni­sie­ren gemein­sam mit der Stadt Mep­pen ein bun­tes Pro­gramm für Kin­der. Der Ein­tritt ist frei. Der Zugang zum Ver­an­stal­tungs­ge­län­de erfolgt über den Park­platz am Nagels­hof hin­ter dem Mep­pe­ner Hal­len- und Frei­bad. Der Haupt­ein­gang des Jugend­zen­trums An der Blei­che wird an die­sem Tag geschlos­sen.