JUNGE TALENTE BEGEISTERN IM JAM

An drei auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen haben die „Young Talents“ der Mep­pe­ner Frei­licht­büh­ne eine tol­le Show im Mep­pe­ner Jugend- und Kul­tur­zen­trum Jam gebo­ten. Orga­ni­siert und ver­an­stal­tet wur­den die gut besuch­ten Shows vom Jugend­aus­schuss der Ems­län­di­schen Frei­licht­büh­ne Mep­pen. 35 Sän­ge­rin­nen und Sän­ger zwi­schen elf und 18 Jah­ren zeig­ten ihr Talent, und das mach­ten sie alle rich­tig gut. Dazu die gut abge­stimm­te Licht­tech­nik von Niklas Berent­zen und der tol­le Sound, abge­mischt von Lenn­art Mül­ler. Zwi­schen den ein­zel­nen Gesangs­stü­cken aus bekann­ten Musi­cals erfuhr das Publi­kum viel über Inhalt und Ent­ste­hungs­ge­schich­te.

Immer ein beson­de­res High­light waren die gro­ßen Ensem­ble-Num­mern, etwa „Bohemi­an Rhap­so­dy“ von Queen oder „The Grea­test Show“ aus dem gleich­na­mi­gen Musi­cal. Toll auch die Solo-Gesangs­parts aus „Wicked“, „König der Löwen“, „Annie“ oder „Eli­sa­beth“. Und im Publi­kum hör­te man es immer wie­der flüs­tern: „Da wach­sen ja rich­ti­ge Talen­te her­an hier bei uns in Mep­pen.“ Nach zwei Stun­den Vol­le-Pul­le-Musi­cal-Show gab es an allen drei Tagen ste­hen­den Ova­tio­nen für die „Young Talents“, die viel Mut bewie­sen haben, sich vor das gro­ße Publi­kum zu stel­len, und für die Gesamt­lei­tung, bestehend aus Mari­na Bil­lek, Wieb­ke Bil­lek, Debo­rah Pan­te, Sil­ja Weg­mann und Aman­da War­ren. (Text: G. Meck­len­borg, NOZ)