TALK ZU FÜRSORGEARBEIT & GLEICHBERECHTIGUNG ONLINE!

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag hat die neue Mep­pe­ner Kul­tur­ver­ein “Fu.K.K.” ihre zwei­te Talk­sen­dung über die Büh­ne gebracht. In der inter­ak­ti­ven Live-Sen­dung führ­te Mode­ra­to­rin Meriem Bens­lim-Oort­mann einen äußerst inte­res­an­ten Dis­kurs mit Ursu­la Voss (Geschäfts­füh­re­rin von Ver­ein­bar e.V).und Sascha (Jour­na­list, Autor und Mit­be­grün­der des Equal Care Day).
Wor­um ging’s? Vie­le Men­schen leis­ten Sor­ge­ar­beit im pri­va­ten Bereich: Kin­der groß­zie­hen, Ange­hö­ri­ge pfle­gen, Hil­fe­be­dürf­ti­ge beglei­ten. Ist die­se Arbeit gerecht zwi­schen den Geschlech­tern auf­ge­teilt? Wel­che Kon­se­quen­zen hat es, die­se unbe­zahl­te Für­sor­ge­ar­beit aus­zu­füh­ren in Bezug auf Ver­sor­gung im Alter oder beruf­li­che Chan­cen? Arbei­ten wir wirk­lich schon an einem gleich­be­rech­tig­ten Mit­ein­an­der der Geschlech­ter in Fami­lie, Bezie­hun­gen und Gesell­schaft? Die Gäs­te spra­chen aus unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven über die­se Fra­gen. Das Publi­kum vor Ort und im LLive­stream beka­men die Mög­lich­keit, sich mit Anre­gun­gen und Fra­gen zu betei­li­gen. Hier könnt ihr euch die Sen­dung noch ein­mal anschauen: