24.5.2022: WORKSHOP: WIE GEHT PODCAST?

Work­shop mit „Rabau­ken-Duett“ im JAM.
Die LAG Hasetal bringt mit ihrem neu­en Pod­cast „Hase­zeit“ Land­le­ben auf die Ohren! Wie konn­ten Oma und Opa nur ohne Hip Hop, Hol­ly­wood und Smart­pho­ne leben? Was bedeu­tet das Leben auf dem Land für Jugend­li­che? Auf wel­che Art prägt das Dorf­le­ben die Men­schen? Wie lebt es sich im Hasetal und wie unter­schei­det sich das Leben heu­te von dem unse­rer Groß­el­tern? Die­sen Fra­gen soll der geplan­te Pod­cast der LAG Hasetal auf den Grund gehen. Dazu wer­den sowohl jun­ge als auch älte­re Haseta­ler zum Gespräch gebeten.

Bei der Umset­zung sol­len neue Wege gegan­gen wer­den. Das Schö­ne an einem Pod­cast ist, dass er über­all gehört wer­den kann. Zum Bei­spiel kann man das Hasetal erkun­den und dabei den Geschich­ten der Men­schen lau­schen, wel­che schon lan­ge hier leben. Die viel­sei­ti­gen Aspek­te des Land­le­bens kann man so hören und sehen. Der Pod­cast kann auch bequem im Auto oder beim Kochen gehört werden.

Wenn ver­schie­de­nen Genera­tio­nen auf­ein­an­der­tref­fen ist gute Unter­hal­tung garan­tiert. Authen­ti­sche Dia­lo­ge und span­nen­de Geschich­ten brin­gen die Genera­tio­nen näher zusam­men. Erfah­run­gen wer­den aus­ge­tauscht und nicht nur die Jugend­li­chen ler­nen von den älte­ren Men­schen, son­dern auch umgekehrt.

Die The­men sind dabei so Viel­fäl­tig wie das Land­le­ben selbst: Beleuch­tet wer­den alle Facet­ten des Dorf­le­bens ange­fan­gen beim Fami­li­en­le­ben über Schu­le und Aus­bil­dung bis hin zu regio­na­lem Brauch­tum. Neben die­sen The­men, die viel Raum für humo­ris­ti­schen Erzäh­lun­gen las­sen, will das Pro­jekt aber auch erns­te The­men, wie Krieg und Nach­kriegs­zeit oder Flucht beleuchten.

Die The­men sind nah an der Lebens­welt der Prot­ago­nis­ten, wobei auch der Clou des Pro­jek­tes, näm­lich der Dia­log zwi­schen den Genera­tio­nen, deut­lich wird. Dies erhöht die Authen­ti­zi­tät des Pod­casts, was zur Stif­tung einer regio­na­len Iden­ti­tät bei­tra­gen soll.

Das Pro­jekt, das auf Initia­ti­ve des LEA­DER-Arbeits­krei­ses-Demo­gra­fie und des Zweck­ver­ban­des Erho­lungs­ge­biet Hasetal ent­stand, hat zum Ziel, den inter­ge­nera­tio­na­len Aus­tausch in der Regi­on zu för­dern, Jugend­li­che für die Regi­on zu sen­si­bi­li­sie­ren, regio­na­le Bräu­che zu erhal­ten und dadurch dazu bei­tra­gen, eine regio­na­le Iden­ti­tät zu stiften.

In die­sem Zusam­men­hang bie­tet die LAG Hasetal in Koope­ra­ti­on mit dem JAM Mep­pen am Diens­tag, den 24.5. um 17 Uhr einen Work­shop für Jugend­li­che im JAM an, bei dem die Grund­la­gen des „pod­cas­tings“ durch die Macher des bekann­ten Pod­casts „Rabau­ken­du­ett“ ver­mit­telt wer­den. Eine Anmel­dung ist nicht erforderlich.