Willkommensnachmittag im jam

Sel­ten waren wir vor einer Ver­an­stal­tung so auf­ge­regt wie vor dem Will­kom­mens­nach­mit­tag am Frei­tag! Wie vie­le kom­men? Wer kommt? Kom­men die Men­schen ins Gespräch? Oder ste­hen alle nur in Grüpp­chen her­um und trau­en sich nicht zu reden? Und hau­en wohl­mög­lich gleich wie­der ab? Micha­el Telk­mann (Migra­ti­ons­dienst OL), der uns wie­der beehr­te und dem wir an die­ser Stel­le für all sei­ne Hil­fe dan­ken möch­ten, brach­te es auf den Punkt: “Bis ins Letz­te kann man ein­fach nicht pla­nen, ob die Stim­mung gut ist, das liegt ein­zig und allein an den Teil­neh­mern!” Recht hat­te er! Die Schü­ler der KvG und der AFS, mit denen wir uns am Mitt­woch noch zum Info­vor­mit­tag tra­fen, waren fast alle gekom­men, obwohl sie unter der Woche noch einen recht undurch­schau­ba­ren Ein­druck mach­ten! Dazu natür­lich vie­le Jugend­li­che aus der Initia­ti­ve – ihr seid ein­fach ne Bank! Und als dann nach und nach die Flücht­lin­ge kamen, die wir am Don­ners­tag direkt an ihren Unter­künf­ten besuch­ten, ging das Herz schon etwas auf! Über 70 Leu­te waren heu­te gekom­men!

Wei­ter­le­sen…Will­kom­mens­nach­mit­tag im jam

Das Kleinstadtfest rückt näher…

…haben wir heu­te mal wie­der bemerkt! Wir dur­fen heu­te bei der Ems Vech­te Wel­le über das dies­jäh­ri­ge Klein­stadt­fest berich­ten und sind schon wie­der hot wie Frit­ten­fett.

Es gibt ein paar Din­ge, die etwas anders lau­fen als in den letz­ten Jah­ren! Am wich­tigs­ten ist wohl der Aspekt, dass unser Jugend­kul­tur­fes­ti­val 2015 auf sich allein gestellt ist! Das liegt vor allem dar­an, dass es in die­sem Jahr ja kein klas­si­sches Stadt­fest gibt und das Wall­fest ja bereits am letz­ten Wochen­en­de war! Aber mit eurer Hil­fe schaf­fen wir das Leu­te! Auch bei der Atmo­sphä­re wird noch­mal ne ordent­li­che Schip­pe drauf­ge­legt! Die Bands ver­öf­fent­li­chen wir übri­gens bereits auf Face­book, da soll­tet ihr auf jeden Fall stän­dig einen Blick drauf haben!

Auch dies­mal hel­fen über 60 Ehren­amt­li­che mit, um das gan­ze Ding zu stem­men. Im Vor­der­grund steht uns wie in den letz­ten Jah­ren kei­ne Koh­le, son­dern vor allem der DIY Gedan­ke und eine wun­der­ba­re Fei­er. Dazu tra­gen wie­der das EPI ZENTRUM am Frei­tag und die BEATSCHICHT feat. AHOi! am Sams­tag auf der River­s­ta­ge am Was­ser bei! Zwei DJ-Crews, die wirk­lich das Letz­te aus dem Tanz­volk her­aus­ho­len kön­nen. Band­tech­nisch haben wir noch nicht alles raus­ge­hau­en, zwei Kra­cher sind bis­lang sicher­lich LOVE A und LAAS UNLTD. Der­be!

Alles wei­te­re erfahrt ihr auf der Face­book­sei­te und auch in der Face­book­ver­an­stal­tung! Den Talk könnt ihr euch auf der Ems Vech­te Wel­le Home­page anhö­ren!

REFUGEES WELCOME! Nächsten Freitag: Gemütlicher Nachmittag für neue und alte Meppener im jam

Beim letz­ten Kul­tur­abend gab es die schö­ne Idee, an einem Nach­mit­tag im Juni zu gril­len und ein klei­nes Vol­ley­ball­tur­nier im jam-Gar­ten zu orga­ni­sie­ren. Denn wenn wir schon all unse­re Arbeit mit Jugend­be­tei­li­gung ver­bin­den, dann auch bit­te hier!

Wei­ter­le­sen…REFUGEES WELCOME! Nächs­ten Frei­tag: Gemüt­li­cher Nach­mit­tag für neue und alte Mep­pe­ner im jam

Jetzt für Ferienpass anmelden!

Die Feri­en ste­hen fast vor der Tür – und damit natür­lich auch unser Feri­en­pass-Pro­gramm. Wie in jedem Som­mer wird wie­der ein viel­fäl­ti­ges Ange­bot für Schü­ler in der schul­frei­en Zeit prä­sen­tiert. Ange­bo­ten wer­den vie­le ver­schie­de­ne Aktio­nen, Ver­an­stal­tun­gen und Tages­fahr­ten, zu denen ihr euch ab sofort anmel­den könnt! Das Feri­en­pass-Pro­gramm­heft bekommt ihr hier,  bei den Mep­pe­ner Buch­hand­lun­gen, beim jam und beim Bür­ger­amt. Alle Grund­schü­ler erhal­ten das Heft Anfang nächs­ter Woche vom Leh­rer. Infos: www.ferienpass-meppen.de

Demnächst geht’s “rund”!

Unser neu­es Jugend­zen­trum wird eine “run­de Sache”! (Ich lie­be die­se Wort­spie­le ;-).
Aus über 400 Bewer­bern wur­de der groß­ar­ti­ge Ent­wurf des Mün­che­ner Archi­tek­tur­bü­ros Leu­pold, Brown & Gold­bach als Grund­la­ge für den Neu­bau des Mep­pe­ner Jugend­zen­trums aus­ge­wählt. Ent­ste­hen soll das run­de Gebäu­de auf einem abge­trenn­ten ca. 2500 m² gro­ßen Are­al des Frei­ba­des an der Blei­che. Das Haus soll neben einem Jugend­ca­fé auch einen Medi­en­raum, Mehr­zweck­raum, und einen gro­ßen Ver­an­stal­tungs­be­reich ver­fü­gen. Auch die Büros der Jugend­pfle­ger sol­len in dem Gebäu­de unter­ge­bracht wer­den.

Wei­ter­le­sen…Dem­nächst geht’s “rund”!