eSKAlation?

Mit einem lachen­den und einem wei­nen­den Auge schau­en wir auf einen schö­nen Kon­zert­abend zurück! Mit den BAD NENNDORF BOYS besuch­te uns eine Kori­phäe der deut­schen Ska-Punk Sze­ne! Für das Vor­pro­gramm konn­ten wir AGAINST RANDY! gewin­nen, außer­dem die gen­re­ver­wand­ten BOOMTOWN SHAKEDOWN aus Münster!

Zum wei­nen­den Auge: 35 Kon­zert­be­su­cher sind jetzt nun wirk­lich nicht der GAU in unse­rer klei­nen Hüt­te, aber wie Bernd schon tref­fend beschrieb, macht es schon manch­mal nach­denk­lich, dass für einen schma­len Preis von 5€ nicht mehr Gäs­te die­se qua­li­ta­tiv sehr hoch­wer­ti­gen Bands sehen moch­ten! Kir­mes hin oder her, da war nun auch nicht die Höl­le los. Mir scheint, als ob die Jugend tat­säch­lich mehr und mehr dem Main­stream ver­fällt und mit geist­lo­sen Ver­an­stal­tun­gen wie Okto­ber­fest im Zelt oder Meter sau­fen schon ihren kul­tu­rel­len Tel­ler­rand erreicht haben. Auch wer­be­mä­ßig wur­den doch alle Regis­ter gezo­gen, in die­se Glas­glo­cke ein­zu­drin­gen scheint eine schier unmög­li­che Auf­ga­be zu sein! Wir hal­ten wei­ter­hin die Fah­ne hoch für ein breit gefä­cher­tes Pro­gramm für alle (Sub-)Kulturen!

Zum lachen­den Auge: Bei AGAINST RANDY! waren besag­te Gäs­te auch schon alle da, daher eine wür­di­ge Kulis­se für die Mep­pe­ner, die heu­te mit eini­gen neu­en Songs ihr ohne­hin schon sau­gu­tes Indie­re­per­toire erwei­ter­ten! Bis auf ein­zwei You­tube-Vide­os waren die dar­auf fol­gen­den BOOMTOWN SHAKEDOWN zuvor für uns völ­lig unbe­kannt, ein pas­sen­der Ska-Sup­port aus dem Ems­land war soweit nicht exis­tent. Bereits beim Sound­check wies Kars­ten dar­auf hin, dass es sich hier wohl um rich­tig gute Muk­ker handele!
Er behielt recht: Mit einem sehr ent­spann­ten Mix aus Reg­gae, Ska und Rock lie­fer­ten die sechs Müns­te­ra­ner wirk­lich eine star­ke Vor­stel­lung, die das Publi­kum aus dem Steg­reif zum tan­zen wip­pen und lachen brachte!
Als Head­liner dann die BAD NENNDORF BOYS! Ich weiß aus eige­ner Erfah­rung, dass man mit guter Lau­ne und viel Bewe­gung auf der Büh­ne eini­ges wett machen kann ? Aber wenn dann auch noch die Musik stimmt, dann passt alles zusam­men! So bei den Boys aus Nie­der­sach­sen! Mit Trom­pe­te, Posau­ne, Bass, Gitarre(n) und Schlag­zeug zeig­ten sie einen sehr varia­blen Gute-Lau­ne-Auf­tritt der Extra­klas­se! Dank ein paar text­si­che­ren Men­schen im Publi­kum wirk­ten sogar die Sing-along Parts ganz wunderbar!
Dan­ke an alle Bands und Besu­cher für den schö­nen, sehr freund­li­chen Abend in net­ter Gesellschaft!

Vor­ab­fo­to: Bad Nenn­dorf Boys; Fotos dem­nächst von J.M. Foto­gra­phie