WERDE BUFDI IM JAM

Zum 1. August wird im JAM die Stel­le des/der Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst­lers-/in frei! Wenn du Lust auf ein span­nedes und abwechsungs­rei­ches Jahr in unse­rem neu­en Jugend- und Kul­tur­zen­trum JAM hast, bewirb dich jetzt. In einem net­ten Team kannst du rich­tig was auf die Bei­ne stel­len und dich in vie­len Arbeits­be­rei­chen aus­le­ben. Ob die Betreu­ung unse­rer Offe­nen Jugend­ar­beit im JAM-Café, die Beglei­tung und Orga­ni­sa­ti­on von Events oder die Unter­stüt­zung der ande­ren Kol­le­gen, die Auf­ga­ben sind span­nend, inter­resant und sicher auch sehr lehr­reich. Infos bekommst du tele­fo­nisch bei Domi­nic Väh­ning unter 05931–153432 oder d.vaehning.de. Du kannst dich natü­lich auch ger­ne direkt bewer­ben! Wir freu­en uns auf dich!

19.1.2019: Kleinstadtwinterfest — Der alternative Wintermarkt mit Livemusik

Zum ers­ten Mal erwar­tet euch am 19. Janu­ar das Klein­stadt­win­ter­fest am und im JAM! Als Win­ter­aus­ga­be des legen­dä­ren Klein­stadt­fes­tes könnt ihr auf einer Innen ‑und Außen­büh­ne Live­mu­sik vom Feins­ten mit Dry Dudes, Lie­be 3000, Chris­ti­an Holt, Wil­der­li­fe, Voll Kara­cho und ande­ren Acts genie­ßen. Für das leib­li­che Wohl gibt es Waf­feln Glüh­wein, Glüh­bier, etc. Beginn: 16 Uhr. Das Bes­te: Der Ein­tritt ist frei!

 

27.1.2019: „Gegen das Vergessen!“ – Musikalische Erinnerung mit jiddischen Liedern


Mit jid­di­schen Lie­dern, gesun­gen von dem Duo Bern­stein, Inge Stre­eck und Sieg­fried Jozwi­ak, erin­nert der Hei­mat­ver­ein Mep­pen an die Befrei­ung von Aus­sch­witz am 27. Janu­ar 1945. Der Lie­der­nach­mit­tag zum Holo­caust­ge­denk­tag fin­det am Sonn­tag 27. Janu­ar 2019 um 17.00 Uhr im Jugend­kul­tur­zen­trum JAM in Mep­pen an der Blei­che 3 statt um dau­ert rund eine Stun­de. Somit wird die jet­zi­ge Aus­stel­lung im Stadt­mu­se­um “Auch in Mep­pen brann­te die Syn­ago­ge” durch einen Musik­bei­trag gegen das Ver­ges­sen ergänzt. Der Ein­tritt ist frei, um eine Spen­de für den Initia­tiv­kreis Stol­per­stei­ne wird gebe­ten. Ein­lass ist ab 16.30 Uhr.

2.2.2019: The Deadotes vs. Emperor X & Wilderlife

Mana­tee Enter­tain­ment & Flix Agen­cy prä­sen­tie­ren the dead­no­tes (Indie/Punk aus Frei­burg) vs. Emperor X (Speed Folk aus Ber­lin). Sup­port: wil­der­li­fe (Pop/Rock aus Haren)
im JAM!  Start 20:00 Uhr.
VVK: exklu­si­ve Hard­ti­ckets 7 € zzgl. Gebüh­ren im GHvC Shop
https://www.ghvc-shop.de/detail/the-deadnotes-tickets-2019
AK: 9 €

Wei­ter­le­sen…2.2.2019: The Deado­tes vs. Emperor X & Wil­der­li­fe

06.02.2019: Vortrag zum Thema Hochsensibilität

Die Welt braucht­fein­füh­li­ge Men­schen.Sind Sie über­emp­find­lich? Schnell gereizt? Tief­sin­nig? Schnell mit Situa­tio­nen emo­tio­nal über­for­dert? Dann kann es sein, dass Sie hoch­sen­si­bel sind.  Hoch­sen­si­bi­li­tät ist kei­ne Krank­heit, son­dern ein Phä­no­men, das in der heu­ti­gen Gesell­schaft immer häu­fi­ger zu beob­ach­ten ist. Der Umgangmit sol­chen Per­so­nen kann für Außen­ste­hen­de manch­mal schwie­rig sein. Nicht immer trifft man mit einer über­stei­ger­ten Emp­find­sam­keit auf Ver­ständ­nis aus­dem Umfeld. Gera­de Män­ner wer­den dabei häu­fig mit den gän­gi­gen Rol­len­kli­schees­kon­fron­tiert. „Mimo­se“, „Sen­si­bel­chen“, Weich­ei“ — das sind Begrif­fe, die vie­le Hoch­sen­si­ble schon ein­mal gehört haben.

In die­sem Vor­trag wer­den Aspek­te der Hoch­sen­si­bi­li­tät­be­leuch­tet und vor allem der selbst­für­sorg­li­che Umgang mit der eige­nen Sen­si­bi­li­tät­be­trach­tet. Es geht nicht dar­um weni­ger sen­si­bel zu sein, son­dern sei­ne­Hoch­sen­si­bi­li­tät als Stär­ke zu schät­zen und ein­zu­set­zen. Hier­zu wer­den auch Anlei­tun­gen und Übun­gen vor­ge­stellt.

Georg Lin­de, Heil­prak­ti­ker für Psy­cho­the­ra­pie und frei­schaf­fen­der­Künst­ler, wohnt und arbei­tet in Osna­brück. Seit vie­len Jah­ren beglei­tet er Men­schen durch Lebens­kri­sen und ent­wi­ckelt mit ihnen zusam­men neue Lebens­kon­zep­te.

Beginn: 19:00 Uhr, Ein­tritt frei — eine Anmel­dung ister­for­der­lich beim Selbst­hil­fe- und Frei­wil­li­gen­zen­trum unter 05931–14000 oder 05931–8887620.

22.2.2019: NEON- Meppen im Schwarzlicht (Party)

Am 22.02.2019 fin­det hier im JAM Mep­pen eine Schwarz­licht­par­ty statt. Neben Neon­far­be, Snacks und Geträn­ken legt Beetz als DJ bei uns auf. Für 5€ Ein­tritt erhal­tet ihr zusätz­lich drei Geträn­ke nach Wahl (Softf­rinks oder Bier), eine Scha­le Nachos mit Dip und eine Tube Neon­far­be. Wich­tig: Alko­ho­li­sche Geträn­ke nur gegen einen der drei Geträn­ke­gut­schei­ne! Ein­lass ab 19:00 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr. Tickets im VVK bei uns im JAM oder an der Abend­kas­se.

23.2.2019: Death-Triade Part I

Es wird Laut im JAM! Gleich drei­mal Todes­me­tall der Extra­klas­se! Die Death-Tria­de Rei­he star­tet am 23. Febru­ar 2019 in die ers­te Run­de und macht Halt im mep­pe­ner Jam. Ein Abend vol­ler Blast­beats, schred­dern­der Riffs, Mosh­pits und was das Metal­ler-Herz sonst noch so begehrt ist vor­pro­gram­miert. Mit dabei sind die Lokal­ma­ta­do­re von Home Rea­red Meat, die braun­schwei­ger bal­ler­com­bo Goa­ts Rising und die durch­ge­knall­te Bal­ler­trup­pe Dis­min­ded. Legt euch schon­mal die Nacken­krau­se bereit!

3.5.2019: Hi! Spencer

Knapp ein Jahr nach der letz­ten Sin­gle geht es für Hi! Spen­cer jetzt in gro­ßen Schrit­ten Rich­tung neu­es Album.
Mit „Wo immer du bist“ ver­öf­fent­licht die Indie-Punk-Band einen neu­en Song und ver­rät: Das neue Album „Nicht raus, aber wei­ter“ erscheint am 15.02.2019 auf dem Label Uncle M.
Am 3. Mai im JAM in Mep­pen!
Exklu­si­ve Hard-Tickets gibt es im Uncle‑M Shop: https://shop.uncle‑m.com/hi-spencer.html

Wei­ter­le­sen…3.5.2019: Hi! Spen­cer