Ein Kennenlernen an Herd und Kochtopf

Ich lie­be es, zu kochen“, sagt Dri­tan Seful­laj mit einem brei­ten Lächeln im Gesicht. Dass sich der 37-Jäh­ri­ge aus Alba­ni­en freut, jetzt sei­ner Lei­den­schaft im Mep­pe­ner Jugend­zen­trum Jam nach­zu­ge­hen, sehen alle ihm an. Gemein­sam mit vie­len Flücht­lin­gen und vie­len Mep­pe­ner Schü­lern ist er dort, um den Koch­löf­fel zu schwin­gen und einen gesel­li­gen Kenn­lern­abend mit­ein­an­der zu ver­brin­gen.

Wei­ter­le­sen…Ein Ken­nen­ler­nen an Herd und Koch­topf

Spielstadt Jam-City 2015 in Meppen: Alle Bilder online!

Wie fühlt es sich an, ein Erwach­se­ner zu sein? Das tes­ten gera­de 120 Mep­pe­ner Schü­ler in der Spiel­stadt Jam-City. In der Paul-Ger­hardt-Sport­hal­le bau­en sie sich von Diens­tag bis Frei­tag­mor­gen ihre ganz eige­ne Stadt auf – mit allem, was spä­ter in ihrem Leben dazu­ge­hö­ren wird. (Text: Mep­pe­ner Tages­post, Ann-Chris­tin Fischer)

Wei­ter­le­sen…Spiel­stadt Jam-City 2015 in Mep­pen: Alle Bil­der online!

400 Euro von Think Big auch für Integrationsprojekte

Um Flücht­lin­gen mit­hil­fe ver­schie­de­ner Pro­jek­te zu hel­fen, kön­nen jun­ge Leu­te in Mep­pen auf finan­zi­el­le Unter­stüt­zung durch das För­der­pro­gramm „Think Big“ bau­en.
In Mep­pen sind in den ver­gan­ge­nen Jah­ren unter dem Label „Think Big“ etwa 35 Vor­ha­ben umge­setzt wor­den.

Wei­ter­le­sen…400 Euro von Think Big auch für Inte­gra­ti­ons­pro­jek­te

Vorfreude: Abrissarbeiten für Jugendzentrum begonnen

Die alten Umklei­de­ka­bi­nen des Ems­ba­des sind bald Geschich­te! Bag­ger machen die alten Gebäu­de dem Erd­bo­den gleich und schaf­fen Platz für den Neu­bau des Jugend­zen­trums an der Blei­che. Noch in die­sem Jahr soll mit dem Bau begon­nen­wer­den, so dass die Mep­pe­ner Jugend 2016 ein neu­es Domi­zil eröff­nen darf!